Bundesdeutscher Ausflug nach Frankreich

+
Nationalparkleiter Michael Vogel (von links) begleitete Umweltstaatssekretär Michael Müller, Silvia Reppe und Martin Schöpe nach Frankreich.

Berchtesgaden/Frankreich - Berchtesgadens Nationalpark-Leiter Michael Vogel hat als Mitglied der bundesdeutschen Delegation den Staatssekretär Michael Müller auf seiner Sommerreise nach Frankreich begeitet.

Intensive Gespräche mit dem „Netzwerk Alpiner Schutzgebiete“ und Besuche der Nationalparke Vanoise, Les Ecrins sowie des Naturparks Chartreuse standen auf dem Programm. Schwerpunkte des Erfahrungsaustausches waren Themen wie Auswirkungen des Klimawandels, Erhalt der biologischen Vielfalt, Verkehr und nachhaltige Mobilität sowie Landwirtschaft und Tourismus in Schutzgebieten.

„Das Bewusstsein in der Bevölkerung für die Bedeutung der alpinen Schutzgebiete in Zeiten des Klimawandels wächst“, freut sich Vogel. „Die Schutzgebiete sind sensibler Indikator für die Folgen der Klimaerwärmung sowie Modellregionen für die Vernetzung von Lebensräumen in den Alpen.“

Weitere Mitglieder der bundesdeutschen Delegation waren Silvia Reppe und Martin Schöpe vom Bundesumweltministerium.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser