BRK unterstützt regulären Rettungsdienst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Berchtesgaden - Der Winter hat den Landkreis seit den frühen Morgenstunden fest im Griff: Damit im Notfall trotzdem schnelle Hilfe eintrifft, hat die Leitstelle Traunstein das BRK um Hilfe gebeten.

Der Winter hat den Landkreis seit den frühen Morgenstunden fest im Griff: Starker Wind, Schneeverwehungen, querstehende Lastwagen und Unfälle haben die Straßen zeitweise unpassierbar gemacht. Damit im Notfall trotzdem schnelle Hilfe eintrifft, hat die Leitstelle Traunstein die Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG´n) der BRK-Bereitschaften alarmiert, um den regulären Rettungsdienst zu unterstützen. Die Zahl der Verletzten hielt sich bisher in Grenzen. Trotzdem haben die Einsatzkräfte durch das reguläre Aufkommen an intern erkrankten Notfallpatienten und Krankentransporten ausreichend zu tun.

Gegen 6.50 Uhr wurde ein 22-jähriger Teisendorfer bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße BGL 2 bei Helming leicht verletzt. Ein 57-jähriger Mann aus dem Landkreis Traunstein hat sich gegen 8.15 Uhr bei einem Sturz in Bad Reichenhall schwer am Fuß verletzt. Das Rote Kreuz brachte beide Patienten nach medizinischer Erstversorgung in die Kliniken Traunstein und Bad Reichenhall.

Besonders im Bereich Anger, Teisendorf und Neukirchen hatten es die Autofahrer am Freitagmorgen schwer: Betroffen waren die A8, die B304 und die Staatsstraße 2103; am Vormittag auch zeitweise die B20 im Bereich Hammerauer und Pidinger Berg. Wegen Eis und Schnee brauchen auch die Retter länger oder kommen nur auf Umwegen an ihr Ziel. Das Rote Kreuz hat deshalb vorgesorgt und unterstützt den regulären Rettungsdienst mit den SEG´n.

Insgesamt 30 Sanitäter der BRK-Bereitschaften sind derzeit mit sieben zusätzlichen Fahrzeugen unterwegs, um im Notfall schnelle Hilfe zu leisten und Krankentransporte durchzuführen. „Indem wir die Fahrzeuge strategisch günstig im Landkreis verteilen, kommt auch trotz schlechter Straßenverhältnisse im Notfall schnell Hilfe an“, erklärt Einsatzleiter Florian Halter.

Pressemitteilung BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser