Bob: Abo auf Platz 1

+
Im Teamwettbewerb war Lokalmatador Karl Angerer mit seiner Leistung zufrieden.

Schönau am Königssee - Die jubelenden Zuschauer an der Kunsteisbahn am Königssee konnte am Wochenende auch Kälte und Schneefall nicht aufhalten. Und es hat sich gelohnt...

Mit Thomas Florschütz und Cathleen Martini im Zweier- und Andre Lange im Viererbob sollten immer deutsche Athleten die einzelnen Rennen für sich entscheiden. Klar mischten andere Nationen um die vorderen Plätze mit, doch Platz eins blieb klar in deutscher Hand.

Das stellten die Athleten beim abschließenden Teamwettbewerb noch einmal unter Beweis. Frank Rommel und Marion Trott (Skeleton) sowie Karl Angerer und Sandra Kiriasis (Bob) holten sich am Sonntagnachmittag den Sieg im Team. Auf Platz zwei und drei folgten die beiden US-Teams.

Team-Wettbewerb in Bob und Skeleton

Auch die Veranstalter konnten mit dem letzten Weltcup auf der "alten" Kunsteisbahn am Königssee zufrieden sein. Die Bahnrekorde purzelten und die Zuschauer jubelten trotz mäßigem Wetter. Da bleibt die Vorfreude auf die nächsten Weltcups auf der umgebauten Bahn. Ende Januar wird nämlich der untere Teil der Bahn abgerissen und die komplette Bahn saniert.

red-bgl24/cz

Mehr zum Weltcup am Königssee gibt es hier.

Alle Ergebnisse finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser