Blicke hinter die Kulissen der Bayerischen Staatsregierung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gemeinsam in der Staatskanzlei (v.l.): Carolin Scheiter, Thomas Fegg, Anita Bacher und Klaus Melde vom Nationalpark Berchtesgaden sowie Evelin Köstler, Wolf Scholz und Dr. Christoph Goppel von der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen.

München/Berchtesgaden - Einmal im Jahr öffnet die Bayerische Staatskanzlei in München ihre Türen für interessierte Bürgerinnen und Bürger - mit dabei, der Nationalpark Berchtesgaden.

Neben der Staatsregierung präsentieren aus diesem Anlass auch die bayerischen Ministerien alljährlich ihre Aufgaben und Projekte. Der Nationalpark Berchtesgaden betreute gemeinsam mit der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) beim „Tag der offenen Tür“ einen Infostand und informierte über aktuelle Forschungen, die geplanten Feierlichkeiten zur 100-jährigen Naturschutzgeschichte in Berchtesgaden am 1. Juli sowie über das neue Fortbildungsprogramm.

Unter dem Aktionsmotto „Einblicke und Einsichten“ kamen über 6000 Besucher in die Staatskanzlei sowie in das Prinz-Carl-Palais. Zahlreiche Gäste nutzten in Bürgersprechstunden die Gelegenheit zu Diskussionen mit Kabinettsmitgliedern. Prominente Politiker am Stand des Nationalparks und der Akademie waren der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sowie Staatssekretärin Melanie Huml.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser