Ein Blick auf die Bergvitrine

+
Die Bergvitrine am „Haus der Berge“ ist weitestgehend fertiggestellt. Ihre Grundfläche beträgt 17 auf 17 Meter, die Höhe liegt bei zwölf Meter.

Berchtesgaden – Die Bauarbeiten am "Haus der Berge" gehen schnell voran. Jetzt wurde die Bergvitrine weitestgehend fertiggestellt.

Lesen Sie auch:

Söder: "400.000 Besucher sind realistisch"

Haus der Berge: Projekt der Superlative

Hochrangige Politiker kommen zum Richtfest

Richtfest am "Haus der Berge"

Die Bergvitrine am „Haus der Berge“ ist weitestgehend fertiggestellt. Ihre Grundfläche beträgt 17 auf 17 Meter, die Höhe liegt bei zwölf Meter, so Karl Sollerer, Baustellenverantwortlicher beim 19-Millionen-Euro-Projekt.

In den letzten Tagen wurde die Bergvitrine aus im Werk in Blaustein fertiggestellten Holzelementen (siehe Bild) geformt. Der Kubus soll Blickfang und gleichzeitig Höhepunkt der groß angelegten Ausstellung im zukünftigen „Haus der Berge“ sein.

Pressemeldung kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser