"Wetten, dass...?": Robbie Williams hat mich überfordert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Angela Kliebisch mit Moderator Markus Lanz und Halle Berry kurz vor ihrer Nagellack-Wette. 
  • schließen

Bischofswiesen - Angela Kliebisch hat's geschafft: Ihre Nagellack-Wette bestand sie mit Bravour - und im Anschluss wurde sie von Robbie Williams umarmt.

Lesen Sie dazu auch:

Die 35-jährige "Wetten, dass...?"-Kandidatin aus Bischofswiesen schaute ihnen ganz genau auf die Finger: Tom Hanks, David Garrett, Halle Berry. Und sie erkannte alle Nagellacke mit Konzentration und stoischer Ruhe: Ocean in Blau, Kiwi Cool in Grün, Emerald Black in Schwarz, zu guter letzt einen Klarlack - Trust Fund Baby.

Die Fotos aus der Show:

Angela Kliebisch bei "Wetten, dass...?"

Angela Kliebisch machte sich nicht bewusst, wen sie da während ihres Wettauftritts alles vor sich hatte: "Das habe ich gar nicht richtig wahrgenommen", lacht sie ein paar Stunden später. Zunächst war allerdings angedacht, dass Männer aus dem Publium als "Statisten" für die Wette herangezogen werden. Doch die Promis hatten offenbar Spaß daran, bei den Wetten mitzuwirken: Und so hielt Angela Kliebisch plötzlich und überraschend die Hände von Hanks & Co. "Ich konnte das zum Glück ausblenden, sonst wär ich vermutlich viel zu nervös geworden".

Richtig gehen, richtig stehen

Der Punkt der größten Nervosität kam kurz vor dem Gang in die Halle: Drei Minuten wartete Angela Kliebisch mit ihrer Wettpatin Halle Berry hinter der Bühne, dann ging's raus, ins grelle Scheinwerferlicht. "Ich habe mich so darauf konzentriert, richtig zu gehen, richtig zu stehen - das läuft dann alles irgendwie wie im Film ab", erzählt die 35-Jährige, die sich selbst als perfektionistsich veranlagt bezeichnet. Sie schwärmt aber auch: "Halle Berry war total sympathisch, eine ganz tolle Frau". Da war es nicht weiter schlimm, dass sie als Wettpatin nicht ihre Wunschdame Barbara Schöneberger erhielt.

Zwischen den Kandidaten - die unter Moderator Markus Lanz wieder mehr in den Blickpunkt gerückt sind - entstand rasch echter Teamgeist, schon bei den Proben: "Wir haben uns gegenseitig angefeuert und die Daumen gedrückt. Da war überhaupt kein Konkurrenzdenken", erzählt die Erzieherin, die sich - als sie im Scheinwerferlicht stand - vorstellte, es sei die Generalprobe: "Einfach, um die Aufregung halbwegs im Griff zu haben".

Weitere Fotos vom Samstagabend:

So war die zweite "Wetten, dass..?"-Ausgabe mit Lanz

Sie hätte schummeln können

Kurz vor ihrem Wettauftritt, der gleich nach der eröffnenden Kinder-Wette kurz nach 21 Uhr folgte, wies Angela Kliebisch Markus Lanz fair darauf hin, dass noch die Bildschirme unter den Kameras ausgemacht werden müssten: "Ich hätte sonst sehen können, welche Nagellacke ausgewählt werden und hätte schummeln können. Aber ich wollte ja beweisen, dass ich es kann". Letztlich erkannte sie hochkonzentriert souverän gleich die ersten vier Lacke aus 230 möglichen. Zum Glück hatte sie bei allen erdenklichen Lichtsituationen (zum Beispiel Kunstlicht, Neonlicht, Tageslicht) ein Jahr lang akribisch geübt, zuletzt bis zu acht Stunden am Tag.

Kontakt mit einem Weltstar

Nach ihrer erfolgreichen Nagellack-Wette nahm die Insula-Erzieherin wieder auf der Kandidaten-Couch Platz und genoss den Auftritt von Pop-Star Robbie Williams - der sie auf einmal auserkor, in seine Show mit einzubeziehen. Die "Anmache" des Briten kam für Angela Kliebisch "der Überraschung des Abends" gleich, die sie "ehrlich gesagt ein wenig überforderte". Kurz danach konnte sie darüber aber schon wieder herzlich lachen. Den Kontakt mit dem 38-jährigen Weltstar wird die gebürtige Aschaffenburgerin freilich ihr Leben lang nicht vergessen.

Wettkönigin wurde Angela Kliebisch nicht, am Ende gewann die Jojo-Wette: "Das war verdient, es war einfach die beste Wette", erkennt die BGL-Kandidatin fair an. Sie selbst landete mit sechs Prozent der Zuschauerstimmen auf Rang 4 und ist nicht traurig darüber: "Dabeisein ist alles, meine positiven Eindrücke überwiegen absolut". Und am Ende klappte noch ein großer Wunsch: David Garrett gab ihr ein Autogramm.

bit

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser