Bundeswehr-Jeep stürzt fünf Meter in die Tiefe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bischofswiesen - Am Donnerstagvormittag kam ein Soldat mit einem Bundeswehr-Jeep von der Gebirgsjägerstraße ab und stürzte metertief einen Abhang hinab. **neu: Bilder**

Lesen Sie auch:

Polizeimeldung

Am Donnerstagvormittag ereignete sich auf der Gebirgsjägerstraße im Gemeindegebiet von Bischofswiesen ein Unfall, bei dem ein Soldat der Bundeswehr wohl mehr als nur einen Schutzengel an seiner Seite hatte: Der Soldat war mit einem Jeep der Bundeswehr von der Kaserne in Richtung Berchtesgaden unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab, wo er eine Straßenlaterne rammte und die hölzerne Leitplanke durchbrach. In der Folge stürzte der Mann mit seinem Auto und samt der Laterne fünf Meter tief einen neben der Straße befindlichen Abhang hinab, wo schließlich ein Baum seinen Sturz bremste.

Den Abhang hinunter

Der Soldat erlitt bei diesem schweren Unfall einen Schock, blieb aber ansonsten wie durch ein Wunder unverletzt.

Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Die Bundeswehr übernimmt die Bergung mittels eines Krans. Auch die Feuerwehr Bischofswiesen war mit acht Mann vor Ort, unter anderem um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser