Motorradfahrer in Lebensgefahr

+

Bischofswiesen - Auf der B20 ist am Vormittag ein Motorradfahrer nach einem Ausweichmanöver von einem Mercedes erfasst worden. Der Mann wurde lebensgefährlich verletzt.

Ersten Informationen vor Ort zufolge passierte der Unfall am Sonntag, 19. Mai, gegen 11 Uhr auf der Bundesstraße 20 im Bereich von Bischofswiesen. Auf Höhe des Sportplatzes bremste ein von Bad Reichenhall kommender und vor dem Motorrad fahrender Urlauber-Pkw aus noch nicht genau geklärter Ursache plötzlich scharf. Dies erkannte der Kradfahrer zu spät, was ihm letztlich zum Verhängnis wurde.

Der Mann versuchte noch im letzten Moment nach links auszuweichen, touchierte dabei aber das linke Heckteil des Urlauberautos. Anschließend wurde er mit seinem Motorrad auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er von einem entgegenkommenden Mercedes erfasst wurde.

Der Biker erlitt bei dem Zusammenstoß nach Angaben der Presseagentur Aktivnews lebensgefährliche Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg geflogen werden. Die beiden Insassen des Mercedes wurden ebenfalls verletzt und mussten ebenfalls vom BRK behandelt werden.

Außerdem erlitten einige Augenzeugen (in unmittelbarer Nähe des Unfallortes fand ein Flohmarkt statt), darunter die Insassen des Urlauberautos sowie die an den Unfallort gekommene Ehefrau des Motorradfahrers, einen Schock. Sie wurden ebenfalls vom Roten Kreuz und einem Kriseninterventionsteam betreut. Die Straße war für rund eine Stunde total gesperrt, ist mittlerweile aber wieder befahrbar.

Schwerer Unfall auf B20

Neben dem Hubschrauber waren außerdem drei Rettungswagen, der Berchtesgadener Notarzt, die Polizei sowie insgesamt 35 Feuerwehrkräfte im Einsatz.

redbgl24/Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser