Zwei 16-Jährige in Bischofswiesen verletzt

Ellenator kippt bei Unfall auf die Beifahrerseite - Ersthelfer befreien Jugendliche

Bischofswiesen - Am Dienstagabend gegen 20 Uhr hat sich auf der B305 auf Höhe der Gmundberg-Brücke ein Verkehrsunfall ereignet, wobei zwei Beteiligte (16/16) leicht verletzt wurden.

Die beiden Jugendlichen wurden zum Glück nur leicht verletzt.

Die Mitteilung des BRK im Wortlaut:

Ein 16-jähriger Einheimischer und sein ebenfalls 16-jähriger Beifahrer fuhren mit ihrem dreirädrigen Fiat 500 („Ellenator“) auf der Bundesstraße in Richtung Bahnhof. Dabei kippte das Fahrzeug um und blieb auf der Beifahrerseite liegen.


Verkehrsunfall eines dreirädrigen Fiat 500.

Weitere Autofahrer blieben stehen, befreiten die Insassen aus ihrem Fahrzeug, leisteten Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Integrierte Leitstelle Traunstein das Berchtesgadener Rote Kreuz mit einem Rettungswagen, sowie die Freiwilligen Feuerwehren Bischofswiesen und Berchtesgaden zum Unfallort schickte. Nach medizinischer Erstversorgung durch die Notfall- und Rettungssanitäter wurden die beiden Verletzten zur weiteren Behandlung zur Kreisklinik Bad Reichenhall transportiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab, leuchteten die Einsatzstelle aus, regelten den Verkehr, stellten den Brandschutz sicher, kippten das Fahrzeug auf die Räder zurück und reinigten die Fahrbahn. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf.

Verkehrsunfall eines dreirädrigen Fiat 500.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz

Rubriklistenbild: © BRK

Kommentare