Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Weiler wird mit Notstromaggregat versorgt

4500 Haushalte im Berchtesgadener Land ohne Strom: Das war der Grund

Landkreis Berchtesgadener Land – Am Mittwochvormittag (16. November) kam es in Teilen von Bischofswiesen, Berchtesgaden und Schönau am Königssee zu Stromausfällen. In der Spitze waren bis zu 4500 Haushalte betroffen, auch die Ursache ist bekannt:

Update, 15.20 Uhr - In der Spitze 4500 Haushalte ohne Strom

Inzwischen sind weitere Informationen rund um den großflächigen Stromausfall im Berchtesgadener Land bekannt. Wie der Pressesprecher der Bayernwerk Netz GmbH, Michael Bartels, im persönlichen Gespräch mit BGLand24.de erklärt, gab es gegen 9 Uhr vormittags einen Kurzschluss in einer Mittelspannungsleitung im Norden von Berchtesgaden.

Umgehend seien Angaben des Netzbetreibers zufolge Techniker an die Störungsstelle beordert worden, die einen Baggerschaden an der Leitung feststellen konnten. In diesem Bereich finden derzeit Bauarbeiten am Flussbett statt, nachdem dieses im Rahmen des Hochwassers im Sommer 2021 stark beschädigt wurde. In der Folge griff der Fehler außerdem auf eine benachbarte Leitung über, die den Bereich rund um Bischofswiesen mit Strom versorgt. „In der Spitze waren bis zu 4500 Haushalte ohne Strom“, erklärt Bartels.

Seit 11.15 Uhr sind fast alle Haushalte im Berchtesgadener Land wieder mit Strom versorgt, lediglich im Weiler Resten östlich von Berchtesgaden konnte die Versorgung über das Leitungsnetz auch am Mittwochnachmittag (Stand: 15.15 Uhr) noch nicht wiederhergestellt werden. Dort wurde nun mittels eines großen Notstromaggregats seitens des Netzbetreibers Strom für die Haushalte bereitgestellt.

Wie der Pressesprecher abschließend erläutert, läuft die Begutachtung des Schadens derzeit auf Hochtouren. Die Reparatur der defekten Stelle könne demnach allerdings mehrere Tage in Anspruch nehmen, da der Bereich rund um das Flussbett nur sehr schwer zugänglich sei. Aufgrund der Schaltmaßnahmen sei allerdings für die betroffenen Anwohner vorerst mit keinen Beeinträchtigungen mehr zu rechnen.

Update, 11.50 Uhr - Störung laut Netzanbieter behoben

Laut der interaktiven Störungskarte der Bayernwerk Netz GmbH dürfte die Störung, die am Vormittag für einen großflächigen Stromausfall in Bischofswiesen, Berchtesgaden und Schönau am Königssee verantwortlich war, inzwischen behoben sein. Aktuell werden keine entsprechenden Meldungen mehr angezeigt.

Im Lauf des Nachmittags will der zuständige Netzbetreiber gegenüber BGLand24.de konkrete Informationen zu dem Ausfall bekanntgeben.

Update, 10.27 Uhr - Mindestens 1500 Haushalte ohne Strom

Wie Michael Bartels, Pressesprecher der Bayernwerk Netz GmbH, auf Anfrage von BGLand24.de erklärte, sind „mindestens 1500 Haushalte“ von dem Stromausfall im Berchtesgadener Land betroffen. Die genaue Anzahl könne allerdings noch nicht final abgeschätzt werden, da noch nicht alle Fehlerberichte bearbeitet seien, hieß es.

Angaben des Pressesprechers zufolge werde derzeit mit Schaltmaßnahmen versucht, die konkrete Fehlerstelle im Stromnetz zu lokalisieren.

Erstmeldung, 10.09 Uhr

In einigen Gemeinden im Berchtesgadener Land ist am Mittwochvormittag (16. November) der Strom ausgefallen. Vor allem der Bereich rund um Bischofswiesen, Berchtesgaden und Schönau am Königssee ist besonders betroffen. Auf der interaktiven Störungskarte des Netzbetreibers Bayernwerk sind bereits zahlreiche Meldungen eingegangen.

Die Bayernwerk Netz GmbH bestätigte den Stromausfall zwar, konnte allerdings bislang noch keine konkreten Angaben zur Ursache machen. Aktuell (Stand: 10.05 Uhr) seien die Techniker bereits im Einsatz, um die Störung zu beheben. Laut des Netzbetreibers könnte diese wohl zwischen 10.55 Uhr und 11.10 Uhr behoben sein.

+++ Weitere Informationen folgen +++

aic

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare