Bischofswiesen verabschiedet Haushalt für 2019

Gemeinde will bis 2022 kräftig investieren

+
Hohe Investitionen kommen bis 2022 auf die Gemeinde Bischofswiesen, hier das übergangsweise Rathaus, zu.

Bischofswiesen – Der Bischofswieser Gemeinderat hat dem Haushaltsplan für das Jahr 2019 zugestimmt. Vier Gemeinderäte stimmten dagegen. Der Verwaltungshaushalt schließt demnach in den Einnahmen und Ausgaben mit 17,7 Millionen Euro. Im Vermögenshaushalt sind es 8,4 Millionen Euro.

Die Gemeinde plant Kredite in Höhe von 3,5 Millionen Euro für Investitionen aufzunehmen. Die gute Situation mit steigenden Steuereinnahmen führt bei den diesjährigen Haushaltsansätzen zu einem Zuführungsbetrag von über 2 Millionen Euro an den Vermögenshaushalt. 

Bis zum Jahr 2022 will die Gemeinde Bischofswiesen pro Jahr zwischen 7,1 und 10.4 Millionen Euro investieren. Darunter fallen das neue Ortszentrum, die Erweiterung des Schulhauses und das Bürgerzentrum. Für letzteres fallen für die Errichtung nach dem Jahr 2022 mindestens 6 Millionen Euro an Ausgaben an. Der voraussichtliche Schuldenstand der Gemeinde am Ende des Jahres 2022 soll 16,3 Millionen Euro betragen. Pro Einwohner sind das 2200 Euro. 

Redaktion BGLand24.de

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT