KiTa Winkl: Kein Bürgerentscheid!

+
Gemeinsam wollen Gemeinde und Bürgerinitiative an der Zukunft der Kindertagesstätte Winkl arbeiten.
  • schließen

Bischofswiesen - Mit Spannung ist die erste Sitzung des neuen Bischofswieser Gemeinderates erwartet worden. Wichtigster Punkt, das Bürgerbegehren zur Kindertagesstätte Winkl.

Der Gemeinderat Bischofswiesen hat in nicht öffentlicher Sitzung vom 1. April beschlossen, den 1. Bürgermeister zum Abschluss eines Vertrages über den Wechsel der Trägerschaft der Kindertagesstätte Winkl zu ermächtigen. Aufgrund der fehlenden Informationen formierte sich die Bürgerinitiative "Kindertagesstätte Winkl".

Mehr zum Thema:

KiTa Winkl: Kommt der Bürgerentscheid?

In einem klärenden und konstruktiven Gespräch zwischen Bürgerinitiative und Gemeinde am 8. Mai wurde folgendes gemeinsames Vorgehen in Sachen Trägerschaft der Kindertagesstätte Winkl festgelegt:

  1. Der Beschluss des Gemeinderats vom 1.4.2014 wird insoweit aufgehoben, als die Ermächtigung des 1. Bürgermeisters zur Vertragsunterzeichnung zurückgezogen wird und dieser erst nach einem erneuten Gemeinderatsbeschluss vertragliche Vereinbarungen treffen darf.
  2. Die Bürgerinitiative sieht ihren Hauptkritikpunkt der intransparenten Vorgehensweise damit ausgeräumt und zieht deshalb das Bürgerbegehren zurück.

Beide Unterzeichner sind sich einig, dass gemeinsam an der Weiterentwicklung und Optimierung der Kindertagesstätte Winkl gearbeitet wird. Hierbei werden die Eltern und Mitarbeiter in den Prozess mit einbezogen.

Pressemitteilung Gemeinde Bischofswiesen

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser