Auslegung für Fest- und Kulturgasthof Stanggaß läuft

Grünen-Landratskandidat Wimmer will Projekt in Bischofswiesen verwirklichen

+
So könnte der Fest- und Kulturgasthof Stanggaß nach einer ersten Skizze aussehen.
  • schließen

Bischofswiesen - Jahrelang mussten die Bürger zusehen, wie das ehemals so beliebte Hotel Geiger verfällt. Seit Ende Januar lässt nur ein Bauzaun noch erahnen, dass sich auf dem Gelände was tut. Aber im Hintergrund läuft die Bürokratie, die Ziele sind klar.

2017 hatte Bartholomäus Wimmer das ehemalige Hotel Geiger ersteigert. Aus einer Bauchentscheidung wurden die Pläne für einen Fest- und Kulturgasthof Stanggaß für Gäste und Einheimische. Das letzte Gebäude des Hotel Geiger wurde im Januar dem Erdboden gleich gemacht. Der Versuch, zumindest eines der Gebäude zu erhalten, scheiterte an einer nicht machbaren Aufgabe.

Die Planung sieht zwei zueinander gewandte Gebäude vor und einen ebenerdigen Bau für Seminarräume.

Dafür liegen jetzt die Pläne für den Fest- und Kulturgasthof Stanggaß bei der Gemeinde Bischofswiesen auf. Der Gemeinderat hatte beschlossen, den Bebauungsplan aufzustellen, jetzt erfolgt dieerste Beteiligung von Bürgern und Trägern öffentlicher Belange. Von 26. Juli bis 26. August sind die Pläne sowohl auf der Homepage der Gemeinde, als auch im Rathaus direkt einzusehen.

Wimmer plant am Ortseingang von Bischofswiesen einen Gasthof mit Biergarten, Fest- und Kultursaal, Seminarräumen und Übernachtungsmöglichkeiten mit ca. 100 Betten. Geplant sind zwei gegenüberstehende Gebäude in denen zum einen Gasthaus und Gästezimmer und zum anderen der Festsaal untergebracht sind. Ein ebenerdiges Seminargebäude entlang der Straße soll gleichzeitig als Lärmschutz dienen.

Kaum das bekannt wurde, dass Bartl Wimmer auch als Landratskandidat für die Grünen antritt, wurden die Diskussionen laut. Er selbst verkündete auf Facebook: "Wir (es gibt schon ein kleines Team) machen mit dem "Kulturhof Stanggass" weiter und ich verkaufe selbstverständlich nicht (auch wenn manche diese Gerüchte gerade verbreiten). Übrigens: der Bebauungsplanentwurf liegt gerade in der Gemeinde Bischofswiesen aus und ist einsehbar."

Bartholomäus Wimmer will mit einem kleinen Team den Fest- und Kulturgasthof Stanggaß verwirklichen.

Sollten die Einwände, die zu den ersten Entwürfen eingereicht werden, bis zur Septembersitzung des Bischofswieser Gemeinderates abgearbeitet sein, wird der Gemeinderat über etwaige Änderungen beraten. Sobald diese Änderungen in die Planung eingearbeitet sind, erfolgt die 2. Auslegung. Sollte es dann keine Einwände mehr geben, kann der Beschluss zur Satzung des Bebauungsplanes gefasst werden.

cz

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT