Nächtlicher Einsatz der Feuerwehr 

Brand bei der Jägerkaserne in Bischofswiesen

+
  • schließen

Bischofswiesen - In der Nacht auf Montag musste die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen zur Jägerkaserne nach Strub ausrücken. Ein Mühllhäuschen war in Brand geraten. 

Wie die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen auf ihrer Website mitteilt, mussten die Floriansjünger am Montag gegen 4 Uhr zu einem Brand ausrücken. Ein Müllhäuschen brannte in der Jägerkaserne in Strub

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Unterstand für Mülltonnen, der an das Gebäude der Sportfördergruppe der Bundeswehr ins Strub angebaut war, in Flammen. Auch das Vordach des Unterkunftsgebäudes brannte bereits. 

Müllhäuschen in der Jägerkaserne gerät in Brand 

Die Floriansjünger löschten zuerst das Vordach ab, um die Brandausbreitung auf das Unterkunftsgebäude zu stoppen. Anschließend wurden die Flammen, welche aus dem vollständig zerstörten Mülltonnenhäuschen schlugen, bekämpft

Auch das Obergeschoss des Gebäudes musste kontrolliert werden. Da jedoch niemand von den anwesenden Bediensteten der Kaserne wusste, wo sich der Zugang dazu befindet, musste die Verschalung entfernt werden. Neben 36 Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswiesen, waren auch auch Einsatzkräfte des BRK vor Ort. Die Polizei Berchtesgaden hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

jg/Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen 

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser