Nicht unumstritten

Mauersanierung an der Ache in Bischofswiesen startet

Bischofswiesen - Seit Mittwoch wird in Bischofswiesen wieder gebaut. Die Sanierung der Mauer oberhalb der Bischofswieser Ache startet. 

Geplant ist laut der Bayernwelle auf den insgesamt rund 260 Metern Länge teilweise ein Neubau, teilweise eine Sanierung. In Teilbereichen soll auch betoniert werden. Aufwendig sei die Mauersanierung vor allem deshalb, weil der Untergrund wenig tragfähig ist.

Auch der Straßenbereich ist betroffen. Bis etwa Mitte Dezember wird mit Verkehrsbehinderungen gerechnet. Laut der Gemeinde soll die Zweispurigkeit aber so lange es geht gewährleistet werden.

Im Gemeinderat hatte es laut dem Radiosender im Vorfeld der Maßnahme heftige Diskussionen gegeben. Dabei sei es vor allem um einige Bäume gegangen, die gefällt werden müssen. Diese Maßnahme wurde von einigen Räten kritisiert.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser