Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall am Schneckenmühlweg

Älterer Autofahrer gerät in Gegenverkehr: Verletzt

+

Bischofswiesen - Weil er in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen ist, hat ein älterer Verkehrsteilnehmer am Mittwoch einen Unfall verursacht:

UPDATE, Donnerstag 10 Uhr: Polizeimeldung

Am Mittwochnachmittag, gegen 15 Uhr, befuhr ein älterer Herr aus Ramsau den Schneckenmühlweg talwärts. Im unteren Bereich der Gefällstrecke kam er im Auslauf einer leichten Rechtskurve mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden Wagen eines 71-jährigen Mannes aus Bad Reichenhall zusammen.

Der Unfallverursacher wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Er wurde nach Erstbehandlung an der Unfallstelle vom BRK ins Krankenhaus nach Berchtesgaden verbracht. Zur Verkehrsregelung und Reinigung der Unfallstelle war die Feuerwehr Bischofswiesen im Einsatz.

Erstmeldung:

Am Mittwochnachmittag gegen 15.10 Uhr hat sich auf dem Schneckenmühlweg ein Verkehrsunfall mit zwei Autos ereignet, bei dem der mutmaßliche Verursacher leicht verletzt wurde. Ein älterer einheimischer Subaru-Fahrer war von Loipl bergab zur B20 unterwegs, als er in einer Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn geriet und dort frontal mit einem entgegenkommenden VW-Bus zusammenstieß.

Autofahrer leicht verletzt

Eine Rettungswagen-Besatzung des Berchtesgadener Roten Kreuzes, die mit einem Patienten von Verkehrsunfall auf der B305 nach Bad Reichenhall unterwegs war, kam an der Unfallstelle vorbei und leistete Erste Hilfe, bis weitere Fahrzeuge eintrafen. Die Leitstelle Traunstein schickte aufgrund des allgemein erhöhten Einsatzaufkommens die ehrenamtliche BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall mit ihrem Notfallkrankenwagen sowie den Berchtesgadener Notarzt zum Unfallort. Der nach erster Einschätzung leicht verletzte Subaru-Fahrer wurde zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht; der Unfallgegner kam mit dem Schrecken davon.

30 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bischofswiesen rückten mit vier Fahrzeugen aus, leiteten den restlichen Verkehr wechselseitig am Unfallort vorbei, stellten den Brandschutz sicher und reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Aufgrund des allgemein erhöhten Einsatzaufkommens im gesamten Landkreis musste die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Transport Süd der ehrenamtlichen BRK-Bereitschaften Bad Reichenhall und Berchtesgaden zur Spitzenabdeckung ausrücken und den regulären Rettungsdienst unterstützen.

Bilder: Unfall auf Schneckenmühlweg bei Bischofswiesen

 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL

BRK BGL/Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Kommentare