Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Feilnbacher Kollegen unterstützen in Bischofswiesen

Konferenz für die Pflege: Medical Park Loipl gestaltet die Zukunft selbst - mit den Pflegekräften

Zukunftskonferenz Pflege Medical Park Loipl Bischofswiesen
+
Damit das gesamte Team vom Medical Park Loipl auch an der Zukunftskonferenz teilnehmen konnten, sprangen die Kollegen aus Bad Feilnbach ein.

Wie können die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften verbessert werden? Der Medical Park Loipl in Bischofswiesen setzte sich dafür mit den Pflegekräften an einen Tisch zur Zukunftskonferenz für die Pflege.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bischofswiesen - Die Medien sind voll mit Beiträgen, die sich mit der Unzufriedenheit von Pflegekräften in Kliniken und in der Altenpflege befassen. Beklagt werden die Arbeitsbedingungen, die mangelnde Wertschätzung, die Arbeitsbelastung und verschiedene Rahmenbedingungen. Aber was brauchen die Pflegekräfte, damit sie wieder zufriedener mit der Arbeit sind? Was konkret können Arbeitgeber tun, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern? Darüber gibt es erstaunlich wenig Informationen.

Zukunftskonferenz für Pflege in Bischofswiesen - Team aus Bad Feilnbach springt ein

Der Medical Park Loipl will das Thema daher gemeinsam mit seinen Pflegekräften anfassen und lud das gesamte Team zu einer Zukunftskonferenz ein. Schon die Organisation der Zukunftskonferenz setze ein Ausrufezeichen: Damit wirklich alle Pflegekräfte teilnehmen können, übernahmen Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte aus dem Medical Park Bad Feilnbach Reithofpark für zwei Tage die Aufgaben des Pflegeteams. „Wir sind wirklich daran interessiert, die Arbeitsbedingungen für unsere Pflegekräfte optimal zu gestalten“, sagt Laura Limberger, Geschäftsführerin des Medical Park Loipl. „Jeder Mensch hat eine andere Wahrnehmung und andere Bedürfnisse – daher sollten wirklich alle die Chance haben, an der Zukunftswerkstatt mitzuwirken. Auch das ist für uns Wertschätzung.“

Auf der Zukunftskonferenz durfte geträumt und groß gedacht werden. Das Ziel ist es, einen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem sich die Mitarbeiter wohl fühlen und gern zur Arbeit kommen und ein Umfeld zu schaffen, das von Wertschätzung und offener Kommunikation geprägt ist. Dies hängt von vielen Faktoren ab. „Diese Herausforderung werden wir nur gemeinsam lösen und in Zukunft meistern können“, so Laura Limberger. „Aus diesem Grund freue ich mich, dass unser Pflegeteam so engagiert und motiviert dabei war.“ Im Ergebnis der beiden Tage war nicht nur klar, was schon gut ankommt, was nervt und wo es hakt. Skizzierten wurde auch der ideale Arbeitsplatz aus Sicht der Pflegekräfte. Und die Chance, sich ganz ohne dienstliche Verpflichtungen zwei Tage miteinander zu beschäftigen, förderte auch den Zusammenhalt im Team. Das Stimmungsbarometer der teilnehmenden Pflegekräfte war eindeutig und zeigte eine große Zufriedenheit. Melanie Partholl, eine Teilnehmerin des Workshops, berichtet: „Es war eine neue Erfahrung und hat großen Spaß gemacht. Wir freuen uns sehr über die Offenheit und die Wertschätzung, die wir mit dieser Zukunftskonferenz erfuhren. Nun sind wir an der Reihe. Wir freuen uns darauf, selbst Prozesse, Räumlichkeiten und unsere Kultur mitgestalten zu können.“

Und genau das steht jetzt an: die erarbeiteten konkreten Maßnahmenpläne müssen in die Tat umgesetzt werden. Dabei hilft das gesamte Team des Medical Park Loipl, denn allen ist klar, dass die Klinik nur dann optimal funktioniert, wenn alle Berufsgruppen gut miteinander zusammenarbeiten. Erste Umsetzungsschritte sind schon getan: So ist die Sanierung und Wiederherstellung des Therapiebereiches nach einem Wasserschaden im Rahmen des Hochwassers im Berchtesgadener Land im Juli 2021 fast abgeschlossen, was auch für die Abläufe in der Pflege Verbesserungen bringt. Darüber hinaus wurde eine neue Station eröffnet, diese bietet alles, was man sich unter einem modernen Stützpunkt vorstellt. Große und helle Räumlichkeiten mit Tageslicht für reibungslose Arbeitsabläufe im interdisziplinären Team mit Ärzten und Therapeuten und geräumige Zimmer für ein angenehmes Arbeiten am Patienten. Zahlreiche kleinere Maßnahmen werden Schritt für Schritt realisiert, transparent kommuniziert und gemeinsam bewertet.

„Natürlich ist auch deutlich geworden, dass nicht alle Wünsche der Pflegekräfte umsetzbar sind,“ sagt Laura Limberger. „Damit gehen wir offen um, reden über die Gründe und überlegen, was wir stattdessen tun können. Fest steht, dass wir mit der Zukunftskonferenz einen gewaltigen Schritt nach vorn für unser Pflegeteam, aber auch die gesamte Klinik gemacht haben.“

Pressemitteilung Medical Park Loipl

Kommentare