Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuen Feldgeschworene für Bischofswiesen vereidigt

Altes Gewerbe: Aktuell 27.000 Vermessungs-Spezialisten in Bayern unterwegs

1. Bürgermeister Thomas Weber, Georg Oeggl, Ulrich Hölzl (v.l.).
+
V.l.: Bischofswiesens Erster Bürgermeister Thomas Weber, Georg Oeggl, Ulrich Hölzl.

Feldgeschworene bekleiden ein wichtiges Ehrenamt, das es schon seit Jahrhunderten gibt. Bischofswiesen vereidigte am 5. Oktober zwei neue in ihrem Kreis.

Die Pressemitteilung der Gemeinde Bischofswiesen im Wortlaut:

Bischofswiesen - 1. Bürgermeister Thomas Weber vereidigte am 5. Oktober feierlich die neuen Feldgeschworenen Georg Oeggl und Ulrich Hölzl für die Gemeinde Bischofswiesen. Sie entlasten damit das bestehende Team der Feldgeschworenen um Herbert Diener und Viktor Meyer, die seit 1996 das Amt bekleiden und Florian Ilsanker der seit 2014 als Feldgeschworener tätig ist.

Das Amt des Feldgeschworenen hat seine Wurzeln im Mittelalter, ist damit eines der ältesten Ehrenämter und wird derzeit von etwa 27.000 Personen bayernweit ausgeübt. Die Feldgeschworenen sind ein wichtiges Bindeglied zwischen Bürgern und Verwaltung und wurden auf die gewissenhafte und unparteiische Ausübung ihres Ehrenamtes vereidigt.

Sie sind bei Grundstücksvermessungen der Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung mit vor Ort und wirken bei der Abmarkung der Grundstücksgrenzen mit.

Gemeinde Bischofswiesen

Kommentare