Schwerer Unfall in Bischofswiesen

Dame (73) will Straße überqueren und wird von Auto erfasst - schwer verletzt

+
Eine 73-jährige Dame wurde schwer verletzt.

Bischofswiesen - Am Donnerstagabend, gegen 19.40 Uhr, hat sich in Bischofswiesen ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Fußgängerin ereignet.

Die Meldung im Wortlaut:

Eine 73-jährige Einheimische wollte offenbar vom Bahnhof kommend die Hauptstraße überqueren und wurde von einem Renault-Fahrer erfasst, der die Frau in der Dunkelheit erst im letzten Moment erkannte und nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte.

Die Leitstelle Traunstein schickte sofort die Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen und das Berchtesgadener Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notärztin los. Die Einsatzkräfte versorgten die schwer Verletzte und brachten sie dann in die Kreisklinik Bad Reichenhall. 

Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr übernahmen die Erstversorgung, leuchteten die Einsatzstelle aus und sicherten die Unfallstelle ab. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Eine 73-jährige Dame wurde schwer verletzt.

BRK warnt: 

Derzeit werden die Tage wieder kürzer, und es wird bis zur Wintersonnwende jeden Tag um bis zu vier Minuten früher dunkel, wobei sich die Menschen oft nur verzögert auf die doch sehr rasch veränderten Bedingungen im Straßenverkehr umgewöhnen und einstellen können. 

Das Rote Kreuz bittet deshalb im Herbst alle Verkehrsteilnehmer, besonders vorsichtig, vorausschauend und rücksichtsvoll zu fahren und auf andere zu achten. 

Fußgänger und Radfahrer werden leicht übersehen und in der Dunkelheit oft sehr spät erkannt, wobei Regen, Spiegelungen und Nebel die Sichtverhältnisse zusätzlich verschlechtern und für gefährliche Situationen sorgen. 

Fußgänger und Radfahrer sollten ausnahmslos nur mit Licht und möglichst hell gekleidet unterwegs sein, damit sie von Fahrzeuglenkern frühzeitig erkannt werden.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT