Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bischofswiesen, Laufen und Freilassing

Sammelaktion: So könnt ihr Flüchtlingen aus der Ukraine helfen

Mütter mit ihren Kindern, Ältere, Kranke - Sie mussten ihre Heimat verlassen und vor dem Krieg fliehen. Jetzt brauchen sie eure Unterstützung! In Bischofswiesen, Laufen und Freilassing könnt ihr Sachspenden für die Ukrainer abgeben - aber auch ein Lager wird gesucht.

Update, 1. März, 11.05 Uhr - Neuer Abgabeort für Sachspenden in Bischofswiesen

In Bischofswiesen wurde mittlerweile ein neues Lager für die Spenden gefunden. Die Initiatorinnen Kati Butnaru, Sabine Bottländer und Anja Edel haben die Aktionsgruppe AKS Bischofswiesen gegründet, um eine schnelle Unterstützung für die Flüchtlinge aus der Ukraine zu organisieren. Ab 7. März können dienstags und donnerstags von 13 bis 15.30 Uhr Sachspenden im leerstehenden Gasthaus „Bachhäusl“, Hauptstr. 54 in Bischofswiesen abgegeben werden. Bis Freitag (4. März), 17 Uhr, ist eine Abgabe noch „In der Au 7“ in Bischofswiesen möglich.

Sammelaktion: So könnt ihr Flüchtlingen aus der Ukraine helfen

Bischofswiesen/Laufen/Freilassing - Über 500.000 Menschen sind bereits aus der Ukraine in benachbarte Länder geflohen. Das teilt UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi, auf Twitter mit. Auch innerhalb der Ukraine fliehen die Bewohner vor den russischen Invasoren. Die EU-Länder rechnen insgesamt mit mehreren Millionen Flüchtlingen.

Diese Menschen brauchen jetzt eure Unterstützung. Ehrenamtliche in der Region organisieren Sachspendentransporte. Ab Dienstag (1. März) könnt ihr in Bischofswiesen täglich eure Spenden abgeben.

Bischofswiesen: Sachspendenaktion für Flüchtlinge aus der Ukraine

„Das Telefon steht nicht mehr still. Ich habe nicht damit gerechnet, dass sich so viele Leute melden“, sagt Mitorganisatorin Kati Butnaru im Gespräch mit BGLand24.de. Butnaru organisiert schon seit 30 Jahren mit anderen Ehrenamtlichen private Spendenfahrten. Auch im Bosnien-Krieg unterstützten sie die Betroffenen. Bisher nutzten sie dazu einen kleinen Bus. Dieses Mal hat das Team jedoch einen Lastwagen bestellt, um die zahlreichen Sachspenden an die rumänisch-ukrainische Grenze zu bringen.

Der Spendenaufruf gilt nach wie vor. „Was wir bestimmt noch brauchen, sind Medikamente zur Ersthilfe, etwa Schmerzmittel und Erkältungsmittel, die rezeptfrei sind. Außerdem brauchen wir Verbandsmaterial, Hygieneartikel, Pampers“, so Butnaru. Nicht gebraucht werden verschreibungspflichtige Medikamente, damit das Team bei den Grenzkontrollen keine Schwierigkeiten bekommt.

Vor Ort unterstützt die Kinderärztin Dr. Ioana Vartosu. Doch auch in Bischofswiesen ist das Team der Ehrenamtlichen aufgestellt und kann jederzeit ankommende Flüchtlinge unterstützen. Einziges Manko: Derzeit verwendet die Gruppe ein Lager der AWO, das aber für die zahlreichen Sachspenden zu klein ist. Auch hier ist eure Hilfe gefragt: „Wir brauchen ein größeres Lager, das leicht zugänglich für einen Lkw ist“, so Butnaru. Wer dem Team helfen möchte und einen Lagerraum für die Sachspenden anbieten kann, kann sich bei Kati Butnaru unter 01578 7160972 melden.

Bischofswiesen: Spendenaktion für Flüchtlinge aus der Ukraine

  • Spendenannahme täglich ab 1. März zwischen 13 und 17 Uhr
  • Adresse: AWO-Lager, In der Au 7, Bischofswiesen
  • Spenden bitte fest in Kartons verpacken und mit Inhalt beschriften
  • Gebraucht wird:
  • Reis, Nudeln, Zucker, Mehl, Öl, Konserven, Kekse, Zwieback, Cornflakes, Nutella, Honig, haltbare Brotaufstriche, Rama, Schmelzkäse, etc.
  • Kinderkleidung, allgemeine, gut erhaltene Kleidung, Decken, Kissen, Handtücher
  • Hygieneartikel, Seifen, Shampoo, Duschgel, Waschpulver
  • Medikamente - etwa Schmerzmittel, Erkältungsmittel, Verbandsmaterial, etc. - Rezeptfrei!

Weitere Sammelaktionen gibt es auch in Traunreut und in Salzburg:

Traunreut und Laufen: Ukraine-Hilfe Spendensammlung

Die deutsch-ukrainische Kirche sammelt in Traunreut und Laufen. Bei Bauer Maßstabfabrik in Laufen (Raiffeisenstr. 5) können die Spenden jederzeit vorbeigebracht werden.

  • Wann? 1. März, 13 bis 16 Uhr
  • Adresse: ISG Jugendhilfe GmbH, Kantstraße 30, Traunreut
  • Gebraucht werden unter anderem: Decken, Windeln, Verbandsmittel, haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel

Polnische Schule in Salzburg: Hilfe für Ukraine

Ein Großteil der ukrainischen Flüchtlinge ist bisher in Polen angekommen. Die polnische Schule in Salzburg nimmt am 2. März Sachspenden für die Betroffenen an. Diese werden nach Polen gebracht und an die Hilfspunkte für die Ukraine überführt. Die Spenden können auch bei Jie Xu in ihrem Beauty Studio in Freilassing, Ludwig-Zeller-Straße 28 abgegeben werden.

Unterstützung für Ukrainer: Geldspenden

Millionen Ukrainer sind bereits seit dem Beginn des Ukraine-Russland-Konflikts im Jahre 2014 auf humanitäre Hilfe angewiesen. Zahlreiche Hilfsorganisationen sind im Land tätig. Sie errichten Notunterkünfte, versorgen Betroffene mit Medikamenten und Kleidung, nehmen Flüchtlinge auf und bieten auch psychologische Unterstützung. Das deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen hat eine Liste der Hilfsorganisationen und ihrer Spendenkonten erstellt. Das Institut empfiehlt auch eher Geldspenden als Sachspenden. Diese können „flexibler und effizienter“ eingesetzt werden.

Wohnungsangebote: Zentrales E-Mail-Postfach des Landratsamts BGL

Das Landratsamt Berchtesgadener Land reagiert auf die Welle der Hilfsbereitschaft im Kreis. Bürgerinnen und Bürger können sich mit ihren Hilfsangeboten oder auch mit leerstehenden Ferienwohnungen an das Postfach ukrainehilfe@lra-bgl.de wenden. Die Angebote werden dann gesammelt und geprüft, heißt es in einer Aussendung des Amtes. Wenn Bedarf besteht, meldet sich das Landratsamt dann bei den Helfenden und klärt Weiteres ab.

ce

Rubriklistenbild: ©  picture alliance/dpa/PA Wire | Aaron Chown (Symbolbild)

Kommentare