Caritas-Projekt für Bewohnerinnen der Quartiere in Berchtesgaden und Umgebung

Erfolgreich gestartet - Die Mamakurse der Caritas haben begonnen

  • schließen

Bischofswiesen - Geflüchtete Frauen haben in ihren Integrationsbemühungen weit weniger Chancen als andere. Dabei ist die Rolle der Frauen, was Spracherwerb und Integration für die Kinder betrifft, ganz zentral. Nun bietet die Caritas spezielle Mama-Kurse an.

Seit 19. September findet in Bischofswiesen ein spezialisiertes Sprachangebot der Caritas für Frauen sowie Frauen mit Kindern aus den Flüchtlingsquartieren in und rund um Berchtesgaden statt. Die Zielgruppe sind ausschließlich Frauen mit kleinen Kindern

Damit soll nicht nur den Frauen und Müttern geholfen werden Sprachkenntnisse zu erlangen, sondern auch die Kinder gefördert werden. Neben dem Spracherwerb werden auch kulturelle Inhalte und Grundsätzliches zum Leben in Deutschland vermittelt. Mit dieser Kontaktarbeit sollen wichtige Grundsteine zur Integration gelegt werden.

Kleinkindfreundliches Kursangebot

Die Kurse finden direkt in den Quartieren statt und werden so gestaltet, dass die Kleinkinder mitgenommen werden können, bzw. in nahem Sichtkontakt zu den Kursräumlichkeiten betreut werden.  

Die Kursangebote sind abgestimmt auf die jeweiligen Sprachvorkenntnisse der Teilnehmerinnen. Das bestehende ehrenamtliche Unterstützungsnetzwerk wird durch ergänzende spezielle Angebote abgesichert. 

Der Unterricht wird von ausgebildetem Fachpersonal und von ehrenamtlichen Helferinnen gestaltet. Den Kindern werden in der Betreuung ebenfalls spielerisch deutsche Begriffe vermittelt,um sie somit auch auf den Kindergarten vorzubereiten. 

Finanziert wird der Kurs über die "500 Land Initiative" und mit Hilfe der Max Aicher Akademie gestartet. Dabei hat Gabriele Bauer-Stadler unterstützend eingegriffen. Die Kurse finden an vier Wochentagen statt. Die Schulungsräume befinden sich in Bischofswiesen und in der Schönau und wurden von der Einrichtungsleitung zur Verfügung gestellt.

Strenge Kriterien

Kontrollierte Anwesenheiten mit Anwesenheitspflicht, Qualitätsnachweisen anhand von Hausaufgaben und Monatstests gehören ebenso zu den Säulen des Konzeptes, wie Praxisvorträge und Betriebsbesichtigungen und Besuche in speziellen Eltern- und Fraueneinrichtungen. Auch der Erfahrungsaustausch untereinander, sowie der Besuch gemeinsamer Veranstaltungen sind wichtige Bestandteile des Kursangebots.

Hauptverantwortlicher Projektträger und pädagogischer Partner ist die Caritas. Ebenfalls unterstützend tätig ist die Ehrenamtsinitiative Berchtesgaden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser