Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vor gut einem Jahr

Mit Roman Kufner kam frischer Wind in die Pflege
des Medical Park Loipl

Mit Roman Kufner kam frischer Wind in die Pflege des Medical Park Loipl.
+
Mit Roman Kufner kam frischer Wind in die Pflege des Medical Park Loipl.

Vor gut einem Jahr übernahm Roman Kufner die Stelle der Pflegedienstleitung im Medical Park Loipl. Seitdem hat sich viel getan in der Pflege der neurologischen Rehabilitationsklinik. Konsequent setzte der erfahrende Pflegedienstleiter, der die Pflege von der Pike auf gelernt hat und sich im Laufe seines Berufslebens zum Pflegedienstleiter und Coach weiterentwickelt hat, auf zeitgemäße Pflegestrukturen. Diese erlauben den Fachkräften, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren: der zugewandten Pflege am Patienten. So wurde etwa die Pflegedokumentation auf das Erforderliche verschlankt, was die Stationen spürbar entlastet.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bischofswiesen - Ein wichtiges Element der modernen Pflegeorganisation ist für Herrn Kufner der optimierte Personaleinsatz, bei dem pflegefremde Tätigkeiten von den Stationsassistenten übernommen werden und der Pflegefachkraft so mehr Zeit für die eigentliche Pflege bleibt. Zudem baute er in seinem ersten Jahr im Medical Park Loipl eine optimierte Organisationsstruktur mit Stationsleitungen und stellvertretenden Stationsleitungen auf, welche sich so direkt um die Belange der jeweiligen Station kümmern können.

Von Anfang an war es Roman Kufner ein persönliches Anliegen, transparenteren Informationsfluss und unterstützende Strukturen aufzubauen. Damit fand er in der familiären Rehabilitationsklinik für Neurologie mit ihrem fairen Miteinander auf allen Ebenen ein offenes Ohr. So konnte er auch bei der neuen Lohnstruktur der Medial Park Gruppe mitwirken, die ein Gehaltplus über alle Berufsgruppen hinweg ermöglichte und in der Pflege eine Erhöhung des Grundgehalts auf TVöD-Niveau.

„In der Pflege im Medical Park Loipl hat sich in den letzten Monaten viel bewegt“, resümiert Roman Kufner über sein erstes Jahr als Pflegedienstleiter. Im kommenden Jahr will er die wegen Corona pausierten Fort- und Weiterbildungen, etwa für Wundmanagement und Praxisanleitung, wiederaufnehmen. Kooperationen mit Pflegeschulen sind in der Planung und er sieht noch Verbesserungspotential bei der Entlastung von pflegefremden Tätigkeiten durch Assistenzkräfte.

Dies alles sorgt für Pflege in der Rehabilitation auf besonders erfolgreiche Weise, was insbesondere beim mehrwöchigen Aufenthalt die tagtäglichen Fortschritte der Patienten erlebbar macht.

Pressemitteilung Medical Park Loipl

Kommentare