Zuschuss des Freistaats für Bischofswiesen

91.000 Euro für Straßenausbau

Bischofswiesen - Einen Zuschuss der Regierung von Oberbayern erhält die Gemeinde Bischofswiesen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse. 

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse in Bischofswiesen, Landkreis Berchtesgadener Land, hat die Gemeinde den Schneckenmühlenweg auf einer Länge von 992 Metern ausgebaut und die „Bauklasse“ erhöht. Dazu hat die Regierung von Oberbayern der Gemeinde eine Zuwendung von insgesamt 466.000 Euro in Aussicht gestellt und jetzt in einer letzten Rate 91.000 Euro bewilligt.

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat stellt die Zuwendungen aus Mitteln des Kfz-Steuerersatz-Verbundes im Rahmen des vom Bayerischen Landtag festgesetzten Finanzausgleichs bereit. Die Maßnahme ist mittlerweile abgeschlossen. Die Gesamtkosten lagen bei 849.322 Euro. Die Regierung von Oberbayern wird hier als Förderbehörde tätig, die Bauausführung verantwortet weiterhin der Bauherr.

Pressemitteilung Pressestelle Regierung Oberbayern

Rubriklistenbild: © picture alliance / Daniel Karmann/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser