Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Forstarbeiter von Ast getroffen

+

Bischofswiesen - In Loipl wurde am Samstag ein Forstarbeiter (48) schwer verletzt. Ein Ast war auf ihn herabgestürzt. Er wurde in ein Klinikum geflogen.

Am Samstagvormittag, den 5. Mai, wurde ein 48-jähriger Einheimischer bei einem Forstunfall am Kampenweg im Bischofswiesener Ortsteil Loipl nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mittelschwer verletzt.

Der Mann wurde durch einen Ast am Rücken getroffen, wobei die Kollegen sofort Erste Hilfe leisteten und einen Notruf absetzten. Die Leitstelle Traunstein schickte zunächst gegen 10.15 Uhr einen Rettungswagen und den Berchtesgadener Notarzt zur Unfallstelle, die etwa 200 Meter weit im Wald lag.

Die Einsatzkräfte brachten den 48-Jährigen per Rettungswagen bis zum nächsten Bauernhof, wo ihn die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ übernahm und dann zum Klinikum Traunstein flog. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Arbeitsunfall auf.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land