Anwohner versuchen selbst zu löschen

Wohnwagen auf Campingplatz in Vollbrand- Frau verletzt

+
  • schließen

Bischofswiesen - Am Dienstag kam es zu einem Feuerwehreinsatz im Campingplatz in Winkl. Dort stand ein Wohnwagen in Vollbrand.

Am Dienstagvormittag, gegen 8.40 Uhr, kam es zu einem Feuerwehreinsatz auf dem Campingplatz in Winkl. Dort war ein Wohnwagen aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten, berichtet die Feuerwehr Bischofswiesen. Anwohner des Platzes versuchten augenscheinlich selbst den Brand mit Pulverlöschern zu löschen. Dabei wurde die Besitzerin des Fahrzeugs verletzt. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Bischofswiesen stand der Wohnwagen schon in Vollbrand. 

Mit zwei C-Rohren und einem Schaumrohr brachten die Einsatzkräfte den Brand schnell mit mitgebrachtem Löschwasser und einer Versorgungsleitung von einem Hydranten und unter Kontrolle. Direkt neben dem Wagen stand noch eine Gasflasche, die von den Feuerwehrmännern sicherheitshalber aus der Gefahrenzone entfernt wurde. Die Feuerwehr war mit ungefähr 30 Mann im Einsatz.

Auch ein Rettungswagen war vor Ort, die Sanitäter versorgten die verletzte Person vor Ort und brachten sie anschließend in ein Krankenhaus.  Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Polizei Berchtesgaden aufgenommen. Diese erklärte in einer Pressemeldung, dass der Wohnwagen einem Urlaubsehepaar aus Niedersachsen gehörte. Beim Einschalten des Gasherdes durch die 62-Jährige Besitzerin entstand eine Stichflamme, die schnell den ganzen Wohnwagen entflammte. Der Wohnwagen ist laut Polizei vollständig ausgebrannt. 

Durch die große Hitze wurde auch der Wohnwagen eines britischen Ehepaars, der neben dem niedersächsischen Paar stand, beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ungefähr 20.000 Euro. 

jv/Pressemeldung Polizei Berchtesgaden/Feuerwehr Bischofswiesen

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT