Verkehr fließt wieder zweispurig

Vollsperrung der B20 am Eisenrichterberg in Bischofswiesen aufgehoben

Baustelle B20 am Eisenrichter Berg bald fertig
+
Nach den Markierungsarbeiten und dem Anbringen der Entwässerungsrinnen soll die Ampelregelung am Eisenrichter Berg erst einmal beendet sein.

Bischofswiesen - Nach längeren Bauarbeiten ist die B20 am Eisenrichterberg wieder zweispurig befahrbar. Während der Vollsperrung von Mittwoch (24. Juni) bis Freitagfrüh um 6 Uhr wurden notwendige Asphaltierungsarbeiten durchgeführt. Die nächsten Bauarbeiten folgen frühestens im Herbst.

Update, 8.30 Uhr, 26. Juni:

Die B20 am Eisenrichterberg in Bischofswiesen ist seit Freitagfrüh (26. Juni) wieder zweispurig befahrbar. Das Staatliche Bauamt Traunstein hat mit Asphaltierungsmaßnahmen den vierten Bauabschnitt abgeschlossen. Die B20 musste an dieser Stelle nach einem Hangrutsch umfangreich saniert werden.


Die Fahrbahnmarkierung und Entwässerungsrinnen müssen noch angebracht werden. "Das erfolgt aber unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung" bestätigte Florian Paukner gegenüber BGLand24.de. Ansonsten ist die B20 am Eisenrichterberg wieder zweispurig befahrbar. Erst im Herbst soll bergseitig noch eine Mauersanierung erfolgen.

Der letzte unterste Bauabschnitt soll dann 2021 durchgeführt werden.


Update, 11.20 Uhr, 18. Juni: 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Zur Herstellung neuer Asphaltschichten über die in den letzten Jahren fertiggestellten Bauabschnitte muss die B20 im Bereich des Eisenrichterbergs voll gesperrt werden. Die Vollsperrung tritt am Mittwoch, 24. Juni, um 21 Uhr in Kraft und soll am Freitag, 26. Juni, um 6 Uhr wieder aufgehoben werden.

Eine Verkürzung dieses Zeitfensters oder eine Ausnahme für einzelne Verkehrsteilnehmer ist nicht möglich. Die Umleitungstrecke führt über die B305 (Wachterl) und die B21 (Saalachsee) und ist entsprechend ausgeschildert. Nachdem Asphaltierungsarbeiten stark witterungsabhängig sind, ist es trotz der derzeit sehr günstigen Wetterprognosen doch möglich, dass die Arbeiten kurzfristig noch verschoben werden müssen.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Vorbericht:

"Der Bauabschnitt 3 am Eisenrichter Berg ist im Wesentlichen fertig gestellt", kann der Leiter des Staatlichen Bauamtes Traunstein, Christian Rehm, auf Nachfrage von BGLand24.de verkünden. "In den nächsten etwa zwei Wochen sind noch eine Reihe von Restarbeiten zu erledigen, vor allem an den Anlagen zur Entwässerung. Diese Arbeiten können noch unter halbseitiger Sperrung durchgeführt werden." So der Ausblick auf die derzeit laufenden Arbeiten.

Allerdings warnt Rehm auch schon vor: "Im Anschluss daran, also in der 25. oder 26. Kalenderwoche 2020, wird die Asphaltdeckschicht über den gesamten in den letzten Jahren ertüchtigten Bereich hergestellt. Aus Gründen des Arbeitsschutzes dürfen diese Arbeiten nicht unter Verkehr durchgeführt werden, so dass die Bundesstraße für einen kurzen Zeitraum von 36 Stunden voll gesperrt werden muss."

Bauarbeiten B20: Bauamt will rechtzeitig über Vollsperrung informieren

Bis Ende des Jahres soll der Großteil der Arbeiten am Eisenrichter Berg beendet sein.

Voraussichtlich soll diese Sperrung Mitte/Ende Juni im Zeitraum von Mittwoch 22 Uhr bis Freitag 6 Uhr stattfinden, um die Beeinträchtigungen für alle Betroffenen möglichst gering zu halten. Eine Umleitung über Ramsau, Wachterl, Unterjettenberg, Thumsee ist aber unumgänglich. Das Bauamt wird darüber in einer eigenen Pressemitteilung rechtzeitig informieren. Die betroffenen Gemeinden, die Polizei sowie der RVO und die Untere Verkehrsbehörde am Landratsamt Berchtesgadener Land haben bereits eine entsprechende Vorinformation erhalten.

Bauarbeiten in Bischofswiesen wieder aufgenommen

Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. Christian Rehm erklärt es genauer. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. Florian Paukner weiß wo genau. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz
Die Bauarbeiten an der B20 am Eisenrichter Berg in Bischofswiesen haben wieder begonnen. Der Handlungsbedarf ist teilweise deutlich sichtbar. © cz

Die Bauarbeiten am Eisenrichter Berg waren 2018 nötig geworden, da ein Teil des Hanges abgerutscht ist. Seitdem hat das Staatliche Bauamt zusammen mit den ausführenden Firmen in vier Bauabschnitten die Straße auf einer Länge von 500 Metern abgestützt und verbreitert. Der dritte Bauabschnitt war auf dieses Jahr verlegt worden, da die Arbeiten am oberen Teil im vergangenen Jahr als dringlicher eingestuft worden waren.

Insgesamt wurden für die Bauabschnitte zwei und drei Aufträge in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro vergeben. "Wir gehen derzeit davon aus, dass es gegenüber der Auftragssumme zu keinen signifikanten Verschiebungen kommen wird", bestätigte Rehm abschließend.

cz

Kommentare