Eröffnungsfeier am Aschauer Weiher

"Alle Vögel sind schon da" - Der Natur-Erlebnisweg in Bischofswiesen ist eröffnet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eröffnung Natur-Erlebnisweg Bischofswiesen
  • schließen

Bischofswiesen - Es ist soweit, der Natur-Erlebnisweg Bischofswiesen ist eröffnet. Mit musikalischer Unterstützung der Grundschüler aus Bischofswiesen, hat Bürgermeister Thomas Weber den neuen Natur-Erlebnispfad in Bischofswiesen eröffnet:

"Es war Herr Hans Metzenleitner, Gemeinderat und Rektor an der Grund- und Mittelschule Bischofswiesen, der im Herbst 2014 im Gemeinderat den Vorschlag eingebracht hat, die wundervolle Natur am Aschauerweiher für botanische Wanderungen zu nutzen", so berichtet Irmi Aschauer von der Tourist-Info Bischofswiesen bei der Eröffnungsfeier. 

Und ergänzt: "Ich habe diese Idee gerne aufgegriffen, weil der vielschichtige Lebensraum und die große Artenvielfalt rund um den Aschauerweiher nicht nur ein reizvolles Naturerlebnis für unsere Urlaubsgäste darstellen. Der anschauliche Informationstransfer ist auch dazu geeignet, den Umwelt- und Naturschutzgedanken in den Köpfen der Menschen zu fördern."

"Wir haben unser Ziel erreicht"

"Wenn viele Neugierige und Interessierte diesen Weg gehen, dann haben wir unser Ziel erreicht", so beginnt Bischofswiesens Bürgermeister Thomas Weber seine Rede. Und ergänzt: "Die Umsetzung war nicht einfach, mehrere Förderprogramme wie zum Beispiel das Leader Projekt und Biosphärenreservat wurden leider nicht genehmigt

Im Frühjahr 2016 haben wir uns dazu entschlossen, den Weg selber umzusetzen und wir sind sehr froh, dass wir den Weg so gegangen sind. Nach einer Präsentation des geplanten Projekts im Gemeinderat hat dieser den Themenweg einstimmig genehmigt und letztendlich auch die erforderlichen Mittel bereitgestellt. Neben unseren großen Projekten beim Straßenbau oder unserer Mittelschule, setzen wir ja auch viele kleinere Projekte wie zum Beispiel diesen Weg um, die unseren Ort einfach bunter machen.

Der Natur-Erlebnisweg in Bischofswiesen

Der neue Wanderweg ist circa 2,7 km lang und an verschiedenen Stationen mit Infotafeln versehen. Auf den Tafeln werden die Besonderheiten des Lebensraums, der ökologische Wert und der Einfluss durch den Mensch hervorgehoben und die unterschiedlichen Pflanzenmerkmale dargestellt

Durch die Darstellung des Weges auf jeder einzelnen Tafel sollen die Besucher über die Route gelenkt und informiert werden. In Zusammenarbeit mit der Dipl. Geologin und B. Sc. Biologin Ulrike Goßner wurden so botanische Besonderheiten und Details herausgearbeitet und für die Besucher anschaulich erläutert. 

Der Rundweg startet am Aschauerweiher und verläuft durch ein Landschaftsschutzgebiet vorbei an der alten Siedlung Hochgartdörfl mit denkmalgeschützten Bauernhäusern aus der Mitte des 17. Jahrhunderts.Weiter geht es entlang uralter Feldraine, Magerwiesen und Flachmoore, die nur durch die beständige Pflege der Landwirte erhalten bleiben, und über den Rostwald wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Die anschaulichen Tafeln vermitteln kindgerecht Infos wie zum Beispiel zu den Fragen: Wussten Sie zum Beispiel,...

  • dass es unter den Pflanzen auch Vampire gibt?
  • dass sich Bienen gelegentlich betrinken?
  • dass es hier Pflanzen gibt, die in einem Sommer bis zu 8m wachsen können?

Dank an die tatkräftigen Helfer

Einen besonderen Dank sprachen Irmi Aschauer und Thomas Weber auch den Grundstückseigentümern entlang des Weges aus, die fast vollzählig bei der Eröffnung zugegen waren. Dank der Zustimmung seitens Frau und Herrn Dr. Boehringer, Frau Stoeckle-de la Camp und Herrn Stoeckle, sowie Katharina und Sepp Koller, konnte das Projekt wie geplant umgesetzt werden

"Alle Grundstückseigentümer waren dem Themenweg gegenüber sehr aufgeschlossen und haben spontan ihr Einverständnis gegeben, die Informationstafeln unentgeltlich auf ihren Grundstücken aufzustellen. Ebenfalls tatkräftig unterstützt haben uns der Bauhof bei der Aufstellung der Schilder, die Bayerischen Staatsforsten bei der Umsetzung und die Agentur Liedtke & Kern aus München bei der Gestaltung der Info-Flyer.

Das musikalische Rahmenprogramm wurde von der Klasse 1a der Grundschule Bischofswiesen und ihrer Klassenlehrerin Frau Bogner gestaltet.

Weitere Informationen zum Natur-Erlebnisweg finden Sie unter berchtesgadener-land.com.

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser