Am Mittwoch in Bischofswiesen

Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus - Atemschutztrupp rettet Katze

+

Bischofswiesen - Am Mittwoch kam es zu einem Feuerwehreinsatz wegen angebranntem Essen:

Pressemeldung im Wortlaut:

Nachbarn bemerkten am Mittwoch, den 17. Juli, gegen 12 Uhr, in einem Wohnblock in Winkl-Siedlung, dass in einer Wohnung im Erdgeschoss ein Rauchwarnmelder piepste. Weil es verbrannt roch und auf das Klingeln niemand öffnete, wählten sie den Notruf.

Die integrierte Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin die Feuerwehren Bischofswiesen und Berchtesgaden mit dem Stichwort "B 3, Rauchentwicklung im Gebäude". Zur Absicherung der Einsatzkräfte wurde ebenfalls der Rettungsdienst alarmiert.

Bilder vom Feuerwehreinsatz wegen angebranntem Essen in Bischofswiesen

Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Bischofswiesen eintrafen, wurde die Wohnung von der Bewohnerin geöffnet. Der Einsatzleiter meldete daraufhin, dass es sich nur um ein angebranntes Essen handelte und die Feuerwehr Berchtesgaden konnte daher noch auf der Anfahrt umdrehen. Die Bewohnerin wurde umgehend dem Rettungsdienst zugeführt. Dies geschah, damit abgeklärt werden konnte, ob sich die Bewohnerin durch die Rauchgase verletzt hatte. Währenddessen wurde die Wohnung mittels Überdrucklüfter belüftet. Die Katze der Bewohnerin, die sich noch in der Wohnung befunden hat, wurde von einem Atemschutztrupp ins Freie gebracht und anschließend ihrer Besitzerin übergeben.

19 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Pressemeldung Freiwillige Feuerwehr Bischofswiesen

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT