Unfall in Bischofswiesen

Reichenhaller (61) zwischen Radlader und Lastwagen eingeklemmt und schwer verletzt

+
Die Leitstelle Traunstein schickte zunächst das Berchtesgadener Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notärztin los, wobei die Einsatzkräfte sehr zuverlässig von Einweisern zur Unfallstelle gelotst wurden und dann vor Ort zum raschen Abtransport für den bereits befreiten Mann sofort den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nachforderten. 

Bischofswiesen - Am Freitagnachmittag (25. Oktober), gegen 15.15 Uhr, ist in Bischofswiesen ein 61-jähriger Mann zwischen einem Radlader und einem Laster eingeklemmt und nach erster Einschätzung schwer verletzt worden.

Ersthelfer und Rotes Kreuz schafften es durch ihren effektiven Einsatz, dass der Reichenhaller trotz des exponierten Einsatzorts an einem Hang sehr rasch versorgt und nach nur wenigen weiteren Minuten zum Klinikum Traunstein geflogen werden konnte, was in Anbetracht der vermuteten Verletzungen wahrscheinlich lebensrettend war.

Die Leitstelle Traunstein schickte zunächst das Berchtesgadener Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notärztin los, wobei die Einsatzkräfte sehr zuverlässig von Einweisern zur Unfallstelle gelotst wurden und dann vor Ort zum raschen Abtransport für den bereits befreiten Mann sofort den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ nachforderten. 

Die Heli-Besatzung konnte direkt an der Unfallstelle landen, den von den Berchtesgadener Einsatzkräften bereits versorgten Patienten übernehmen und zum Klinikum Traunstein fliegen, wo er bereits eine dreiviertel Stunde nach dem Unfall ankam; per Rettungswagen auf dem Landweg wäre die Strecke in dieser kurzen Zeit nicht machbar gewesen. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den Arbeitsunfall auf.

Pressemitteilung BRK Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT