In Bischofswiesen wird massiv investiert

Über 13 Millionen Euro für die Grund- und Mittelschule

+

Bischofswiesen - Ab September 2022 soll der Mittelschulbetrieb in Bischofswiesen offiziell starten. Zuerst muss jedoch die Grund- und Mittelschule erweitert und umgebaut werden.

Für die Baumaßnahme müssen nach aktuellen Informationen 10,76 Millionen Euro für den Hochbau investiert werden. Die Gesamtausgaben inklusive Kanalarbeiten sollen bei 13,1 Millionen Euro liegen.

Für die Jahre 2020 und 2021 wurden jeweils 3,1 Millionen Euro in die Planungen aufgenommen. Im Jahr 2022 sind dafür 3,4 Millionen Euro vorgesehen, die in das Schulprojekt investiert werden soll. Für die Außenbereiche der Schule sowie die Einrichtung und Ausstattung kommen in den Jahren 2021 und 2022 insgesamt nochmal 700.000 Euro zusammen. 

Denn in Zukunft sollen nach Bischofswiesen auch die Mittelschüler aus Berchtesgaden gehen, die zur Zeit dort noch zur Schule gehen. In Bischofswiesen werden ab 2022 dann alle Mittelschüler der Gemeinden Berchtesgaden, Marktschellenberg, Ramsau, Schönau am Königssee und Bischofswiesen gehen. 

Redaktion BGLand24.de

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT