Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemitteilung BRK BGL

Einsatz-Ende bei strahlendem Sonnenschein

+
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessart beendeten am Mittwochmittag ihren Unterstützungseinsatz in Bischofswiesen.

Bischofswiesen - Am Tag sieben des Katastrophenfalls im Berchtesgadener Tal war erneut die Bergwacht im Einsatz. Die auswärtigen Kräfte konnten am Mittwochmittag die Heimreise antreten.

Für die 52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den schneeärmeren Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessart, die gestern erneut unter der Leitung der Reichenhaller Bergwacht Dächer in Bischofswiesen und seinen Ortsteilen von der Schneelast befreit haben, endete am Mittwoch bei strahlendem Sonnenschein ihr Unterstützungseinsatz im Berchtesgadener Land, da sich die Lage mit dem Ende der massiven Schneefälle mittlerweile deutlich entschärft hat.

Bergwacht am Mittwoch im Einsatz

52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL
52 Einsatzkräfte der Bergwachten aus den Regionen Fichtelgebirge, Frankenjura und Rhön-Spessartauf halfen am Mittwoch die Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen abzuschaufeln. Dann war ihr Unterstützungseinsatz zu Ende. © BRK BGL

Die Einsatzleiter Hans Lohwieser und Marcus Goebel schaufelten mit den Einsatzkräften bis zum Mittag, unter anderem auf den Dächern der Kirche in Loipl, der Kletterhalle in der Strub und der Schule in Bischofswiesen, wobei sie sehr gut und unkompliziert von Einsatzkräften der Bundespolizei und Kranführern unterstützt wurden. „Am Nachmittag bestand kein Bedarf mehr für uns, weitere Dächer in Berchtesgaden abzuschaufeln; es waren schon genug Einsatzkräfte vor Ort“, berichtet Goebel.

Pressemitteilung BRK BGL

Kommentare