Planen für die Kommunalwahl

Grüne diskutieren Bürgermeister-Kandidaturen im Berchtesgadener Tal

Bischofswiesen - Der Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen Berchtesgadener Tal arbeitet bereits seit einigen Wochen fleißig an der Erstellung des Wahlprogramms für die Kommunalwahlen im nächsten Jahr.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Auf einem Treffen letzten Sonntag im Gasthaus Schönfeldspitze in Bischofswiesen wurde dieser Prozess jetzt fortgesetzt. Wie Grünen-Kreistagsfraktionschef Dr. Bartl Wimmer dabei herausstellte, würden neben den klassischen Grünen-Themen wie Artenschutz und Ökologie auch andere Bereiche wie Mobilität, Bauen und Wohnen, sowie Wertschöpfung bearbeitet.

Der Diskussionsprozess über Themen, die das gesamte Berchtesgadener Tal beträfen, solle bis Anfang November abgeschlossen sein und dann um Gemeinde spezifische Themen wie Hotel Königssee, Kurklinik Stanggaß oder Villa Schön ergänzt werden.

Wie Wimmer weiter erläuterte, habe die Grünen- Gemeinderatsfraktion in Berchtesgaden aktuell einen Antrag zum Erlass einer Baumschutzverordnung eingereicht. Damit sollen Baumfällungen wie rund um die Schönvilla künftig verhindert werden.

Gemeinderatslisten in allen fünf Gemeinden

In Bezug auf die Gemeinderatskandidaturen in den einzelnen Gemeinden des Berchtesgadener Tales konnte Wimmer vermelden, dass in allen fünf Gemeinden Gemeinderatslisten von Bündnis 90/Die Grünen zustande kämen. In einigen der fünf Gemeinden würden zudemeigene Bürgermeisterkandidaturen ernsthaft diskutiert. Die entsprechenden Aufstellungsversammlungen sind im Laufe des November geplant.

Zum Schluss der Versammlung wurde noch über mögliche Kandidatinnen und Kandidaten für die Kreistagsliste diskutiert. Einmütig beschlossen wurde, 20 Bewerberinnen und Bewerber aus dem „inneren Landkreis“ ins Rennen zu schicken.

Pressemitteilung Grüne Berchtesgadener Tal

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bischofswiesen

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT