Toni Altkofer kann aufatmen

+
Toni Altkofer: Die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Bischofswieser Bürgermeister wurde seitens des Landratsamtes zurückgewiesen.

Bischofswiesen - Bürgermeister Toni Altkofer kann aufatmen: Eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen ihn wurde jetzt zurückgewiesen.

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bischofswiesens Bürgermeister Toni Altkofer ist vom Landratsamt Berchtesgadener Land zurückgewiesen worden. Die Bürgerinitiative gegen die Kressenfeldbebauung reichte die Beschwerde ein. Sie warf dem Gemeindeoberhaupt vor, dass er einen Brief von Bauwerber Michael Lichtmannegger im Gemeinderat öffentlich verlesen ließ.

Laut Landratsamt war es bisher gängige Praxis, Briefe an den Gemeinderat öffentlich vorzutragen. Deshalb habe sich Bürgermeister Toni Altkofer korrekt verhalten. Die Bürgerinitiative kritisierte vor allem, dass in Lichtmanneggers Brief Mitglieder der Initiative heftig angegriffen wurden.

Quelle: Bayernwelle SüdOst

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser