Bergwacht rettet erschöpfte Münchenerin

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit diesem Polizeihubschrauber wurde die Kletterin gerettet.

Marktschellenberg - Leicht verletzt und völlig erschöpft musste eine 32-jährige Münchenerin von der Bergwacht aus dem Untersbergklettersteig gerettet werden.

Die Frau war am Freitagnachmittag im oberen Drittel des Klettersteiges mehrfach gestürzt und hatte sich dabei verletzt. An einen Abstieg aus eigener Kraft war nicht mehr zu denken.

Der Einsatz in Bildern

Bergwacht rettet erschöpfte Kletterin

Ihre Begleiter alarmierten daraufhin die Rettungskräfte, die mit einem Polizeihubschrauber aus München die Frau per Seilwinde aus ihrer Not befreiten.

Ein Bergretter wurde and fer Seilwinde hängend zu der Frau abgelassen. Nach rund 40 Metern konnte er die Frau direkt aufnehmen. Danach flog man die Leichtverletzte ins Krankenhaus Berchtesgaden zur weiteren medizinischen Behandlung.

Die Rettungsaktion dauerte rund eine Stunde. Der Untersbergklettersteig, der vom Scheibenkaser aus zum Berchtesgadener-Hochthron führt, gehört zu den schwersten Klettersteigen Deutschland und wird daher nur geübten Kletterern empfohlen.

Auf der gesamten Länge des Klettersteiges besteht nicht die Möglichkeit eines Notausstieges, was im Notfall nur die Rettung durch die Bergwacht möglich macht.

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser