Überschreitung des Berges der Mythen und Sagen

+

Marktschellenberg - Der Berg der Mythen und Sagen, der Untersberg, ist der Hausberg vieler Gemeinden.

Er ist Ausgangspunkt für sehr viele Wanderungen, aber auch mit der Seilbahn zu erklimmen. Eine besondere Tour ist die Überschreitung des Untersberges, egal ob von Salzburg oder Marktschellenberg aus. Zielpunkte sind dabei der Berchtesgadener und der Salzburger Hochthron.

Von Marktschellenberg geht es zunächst über die Forststraße auf den Ettenberg, dann weiter über die Ettenbergerstraße bis zum Parkplatz des Klettersteigs am Berchtesgadener Hochthron. Von dort sollte der Wanderer der Forststraße Richtung Scheibenkaser folgen und dann weiter den Wanderweg hinauf zum Kaser. Das erste große Etappenziel nach rund vier Stunden, das Stöhrhaus, wird über den Weg Richtung Maria Gern erreicht. Von dort geht es in nur wenigen Minuten bis zum Berchtesgadener Hochthron.

Überschreitung des Berges der Mythen und Sagen

Von hier folgen die Wanderer der Beschilderung Richtung Mittagsscharte. Dort zweigt der Weg ab hinunter Richtung Toni-Lenz-Hütte und Schellenberger Eishölle. Die Überschreitung geht jedoch weiter in Richtung Österreich zum Salzburger Hochthron. Die Wege dorthin schlängeln sich auf und ab durch die Latschen.

Der Abstieg erfolgt über den Dopplersteig bis zur Toni-Lenz-Hütte. Von dort geht es dann abwärts Richtung Eishöhlen Parkplatz und dem Ziel der ganzen Tour. Nach rund zehn Stunden ist es geschafft, die Überschreitung des Untersberges vollendet.

Das gesamte Bergmassiv ist ebenfalls Ausgangspunkt vieler Klettertouren vom dritten bis zum achten Schwierigkeitsgrad.

Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser