Berchtesgadener (17) brutal überfallen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Am frühen Donnerstagmorgen musste ein 17-jähriger Einheimischer verkraften, dass man ihm den Geldbeutel entriss. Doch damit nicht genug: Tritte kassierte er obendrein.

Der junge Mann hatte ein Lokal in der Maximilianstraße besucht und war auf dem Heimweg, als er auf Höhe des Bekleidungsgeschäfts „Sunny“ überfallen wurde.

Der etwa 16- bis 18-jährige Täter wird als etwa 175 Zentimeter groß und rothaarig beschrieben. Er trug eine dunkle Jeans und eine schwarze Jacke, auf der hinten die Aufschrift „Pic Aldi“ mit einer Nummer darunter zu erkennen war.

Der Mann befand sich in einer Gruppe von vier bis fünf jungen Männern, die den Geschädigten umringten. Aufgehalten worden ist der Geschädigte außerdem von einem ebenfalls 16- bis 18-Jährigen, der rund 185 Zentimeter groß sein soll. Er trug eine Kappe, eine helle Hose und ein schwarzes T-Shirt. Dazu eine dunkle Sweat-Shirt-Jacke. Dieser trägt nach Angaben der Polizei ein Muttermal auf der Wange und einen dünnen Kinnbart (schmaler Strich von Unterlippe zum Kinn).

Als der Geschädigte den Geldbeuteldieb hinterher lief, wurde ihm von einem aus der Gruppe ein Bein gestellt und er fiel zu Boden. Am Boden liegend wurde er von zwei Männern noch mit den Füßen getreten, wobei er am Knie und im Gesicht verletzt wurde. Zeitweise war das Opfer sogar bewusstlos!

Als er wieder erwachte, war kein Mensch weit und breit zu sehen. Er begab sich dann zu einem Freund und setzte über dessen Handy einen Notruf ab.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser