Betrunkener stürzt zehn Meter tief

+
Die Einsatzkräfte am Unfallort

Berchtesgaden - Einsatzkräfte des Roten Kreuzes  retten mit Hilfe von Polizei und Feuerwehr einen alkoholisierten Mann aus den Büschen unterhalb der Maximilianstraße.

Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz und Polizei mussten am späten Mittwochabend einen alkoholisierten Patienten retten, der vom Fußweg von der Maximilianstraße in Richtung Bahnhof rund zehn Meter über den Hang in die Büsche abgestürzt war.

Die Einsatzkräfte am Unfallort

Passanten hatten den Unfall beobachtet und beim Hotel Vier-Jahreszeiten gemeldet. Die Leitstelle Traunstein schickte gegen 22.45 Uhr zunächst einen Rettungswagen des Roten Kreuzes los, wobei die Besatzung zum Abtransport des Patienten aus dem Hang die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden nachforderte. Der Mann wurde in der Schleifkorbtrage gesichert und nach oben getragen. Die Feuerwehr leuchtete die Absturzstelle mit der Drehleiter aus. Der Mann verweigerte dann die weitere Behandlung und wurde von der Polizei nach Hause gefahren.

Presemitteilung BRK

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser