"Verspäteter" Maibaum in der Marktgemeinde

+
Auch Marktbürgermeister Franz Rasp packte mit an.

Berchtesgaden - Stattliche 25 Meter misst der Maibaum, der vom GTEV D’Untersberger am Sonntag, also ein paar Tage nach dem 1. Mai, vor dem Kur- und Kongresshaus aufgestellt wurde.

Die Marktgemeinschaft Berchtesgaden organisierte die Veranstaltung, die viele Besucher bei strahlendem Sonnenschein anlockte.

Vor dem Hotel Edelweiß spielten die Berchtesgadener Buam zur Unterhaltung auf und auf der Wiese vor dem Kurhaus plagten sich die Mannsbilder vom Trachtenverein – unterstützt nicht nur von den eigenen Buam und Dirndln, sondern auch von Marktbürgermeister Franz Rasp, der tatkräftig anpackte.

Nach rund zwei Stunden wurde der Maibaum unter dem Applaus der Zuschauer in die Senkrechte gewuchtet.

Fotos vom Maibaumaufstellen in Berchtesgaden:

"Verspäteter" Maibaum in Berchtesgaden

tj

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser