Von der Wiesenführung bis zu "Natur schmeckt"

+

Berchtesgaden - Über 100 Führungen sind für die Sommermonate bei der Umweltbildung angemeldet worden. Neun Freiwillige übernehmen die Führungen.

Neun freiwillige Helfer zwischen 16 und 18 Jahren haben sich unter der Leitung der Nationalpark-Mitarbeiter Klaus Melde und Julia Herzog in die Umweltbildungsprogramme des Nationalparks Berchtesgaden eingearbeitet und starten in die Sommersaison. Über 100 Führungen sind für die kommenden Monate bereits angemeldet, von der klassischen Wiesenführung für Grundschüler aus der Region bis hin zum dem neuen Angebot mit dem Titel: „Natur schmeckt“.

Hinzu kommen zahlreiche Veranstaltungen im Wanderprogramm sowie die Standbetreuung bei Sonderveranstaltungen in der Region. Nähre Informationen zum Veranstaltungsprogramm gibt es unter www.nationalpark-berchtesgaden.de oder im Sachgebiet Umweltbildung unter der Rufnummer 08652 9686 126.

Pressemitteilung Nationalpark Berchtesgaden

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser