Jenner: Skitouren vor dem Aus?

+
Jenner: Skitouren vor dem Aus?

Berchtesgaden - Das am Jenner geplante, millionenteure Trainingszentrum des Deutschen Skiverbands am Krautkaser könnte für Wanderer und Skitourengeher deutliche Probleme mit sich bringen:

Lesen Sie auch:

Aus Reihen des Deutschen Alpenvereins/Sektion Berchtesgaden gab es Kritik. Tatsache ist, dass sowohl Jennerbahn als auch Gemeinde Schönau am Königssee bislang nicht auf den Alpenverein zugekommen sind. Der Alpenverein stützt sich bei seiner Kritik auf den Jenner-Masterplan. In diesem waren Wanderer, Tourengeher und Bergsteiger unberücksichtigt geblieben. Keinerlei Lösungsvorschlag gebe es etwa für jene Wanderer, die im Winter zum Königsweg vorstoßen wollen. Das Problem an der Sache: Künftig soll die Piste über die Querung zum Königsweg verlaufen. Kollisionsgefahr für alle Beteiligten inklusive.

Jenner: Skitouren vor dem Aus?

DAV-Vorstand Beppo Maltan erkennt darin ein ungelöstes Problem, das es zu beheben gelte. Auch ungeklärt: Der Deutsche Skiverband soll bei Trainingsbetrieb die Piste für den Normalnutzer sperren lassen können. Wanderer und Skitourengeher dürften dann auch nicht die Pisten nutzen. Wichtige Touren wären nicht begehbar. Man befürchtet in Reihen des DAV, dass weitere Tourengeher über die Talabfahrt des Jenners aufsteigen würden. In Gesprächen mit der Gemeinde möchte man nun zu einem Konsens kommen.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser