Schwelbrand in Altenheim

+

Berchtesgaden - Als eine Seniorin und ihre Enkelin die Tür der Küche öffneten, schlug ihnen eine dichte Rauchwolke entgegen. Sofort rückte die Feuerwehr aus:

Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei mussten am Dienstagmittag zu einem vermeintlichen Großbrand im Berchtesgadener Altenheim ausrücken. Die Leitstelle Traunstein hatte gegen 12.40 Uhr zunächst mit Alarmstufe B5 ein Großaufgebot an Helfern zum Einsatzort geschickt. Die ersteintreffenden Kräfte konnten aber schnell Entwarnung geben: Durch einen technischen Defekt in der Anschlussdose eines Herds war es zu einem Schwelbrand mit Rauchentwicklung gekommen. Eine 81-jährige Bewohnerin erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht werden.

Die Enkelin der 81-Jährigen war gerade zu Besuch und hatte den Herd in der kleinen Wohnung der Rentnerin angemacht, um Essen zuzubereiten. Nach einiger Zeit bemerkten beide Rauchgeruch und sahen nach dem Rechten. Als sie die Tür zur Küche öffneten, kam ihnen eine dichte Rauchwolke entgegen. Die verständigte Feuerwehr Berchtesgaden konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen; die zusätzlich alarmierten Feuerwehren der umliegenden Gemeinden konnten noch auf der Anfahrt wieder umkehren. Wie sich bei den polizeilichen Ermittlungen herausstellte war ein technischer Defekt in der Herdanschlussdose für den Schwelbrand verantwortlich. Die Rentnerin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde nach Untersuchung durch den Berchtesgadener Notarzt mit einem Rettungswagen des Roten Kreuzes in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht. Es entstand nur sehr geringer Sachschaden.

BRK BGL/ml

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser