Zu Gast im Hotel „Sechsbeiner“

+

Berchtesgaden - Die, die sechs Beine haben, finden im Schülerforschungszentrum ein neues Zuhause. Zumindest wenn es sich um Insekten handelt.

Denn während des Osterferienkurses bastelte eine interessierte Gruppe junge Schüler an neun Insektenhotels. Große Holzbauten, unterschiedlich eingerichtet, neue Heimstätte für Marienkäfer, Mörtelbiene oder Wespe. Eine zweite Gruppe beschäftigte sich mit dem Phänomen der Farben und lernt, selbstständig Materialien einzufärben. Es wurde gezimmert, gebohrt und geklebt.

Kinder bauen Insektenhotels

Zwei Tage lang war eine Gruppe von Jugendlichen damit beschäftigt, das zu vollenden, was später ein Zuhause für unzählige Insekten sein soll: ein Hotel. Ein Junge nennt seine hölzerne Unterkunft „Hotel Sechsbeiner“, ein anderer „Luxus Hotel“. Ein paar Räume weiter tüftelten ein paar Jugendliche zusammen mit ihrer Betreuerin in Sachen Farbpigment-Gewinnung. In einem feuerfesten Gefäß verbrannten sie Holz. „Damit gewinnen wir Ruß-Pigmente“, sagte einer. Mit den gewonnenen Pigmenten soll man wie mit Tuschfarbe malen können.

kp

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser