Rettungseinsatz am Watzmann

+

Berchtesgaden - Bereits am Sonntagmorgen mussten die Bergretter zum ersten Mal ausrücken. Eine Person hatte sich am Watzmann verletzt und musste per Heli geborgen werden:

Am Sonntagmorgen (gegen 8.30 Uhr) kam es zum ersten Einsatz auf dem Weg zum Watzmannhaus. Eine Person war dort gestürzt und hatte sich Verletzungen unbestimten Grades zugezogen. Die alarmierte Rettungsleitstelle entsandte den Notarzthubschrauber Christophorus 6 aus Salzburg und alarmierte die Bergretter aus Ramsau. Im ersten Überflug an der Einsatzstelle zwischen Salzalm und Watzmannhaus erkannte die Rettungsmannschaft des Hubschraubers, dass sie den Einsatz ohne weitere Hilfe durchführen können.

So wurde im Watzmankarr eine Zwischenlandefläche auserkohren, gelandet und mittels 30 Meter Bergetau ging es dann mit dem Flugretter am Seil zur Unfallstelle.

Hubschraubereinsatz am Watzmann

Nach wenigen Minuten Versorgung kam der Hubschrauber zurück und hängte die nun zwei Personen ans Seil und flog seine Last zum Zwischenlagerplatz. Nach weiterer Versorgung kam die verletzte Person ins Krankenhaus.

Pressemeldung Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Region Berchtesgaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser