Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pkw überschlagt sich - 28-Jährige verletzt

+

Berchtesgaden - Eine 28-Jährige hat am Samstagvormittag einen spektakulären Verkehrsunfall auf der Königsseer Straße nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes leicht verletzt überstanden.

BERCHTESGADEN (ml) – Die junge Frau konnte dem Auto einer Österreicherin nicht mehr ausweichen, prallte mit der rechten Fahrzeugfront gegen den linken vorderen Kotflügel des abbiegenden Wagens und überschlug sich anschließend. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei waren im Einsatz.

Nach Angaben der Berchtesgadener Polizei fuhr eine österreichische Autofahrerin gegen 10.55 Uhr mit einem geliehenen roten Wagen auf der rechten Fahrspur der Königsseer Straße in Richtung Bahnhof Berchtesgaden. Kurz vor der Bäckerei Ernst setzte sie den Blinker nach links und wollte den Fahrstreifen wechseln. Zur gleichen Zeit wollte die einheimische Fahrzeuglenkerin mit ihrem Skoda auf der linken Fahrspur am österreichischen Auto vorbeifahren; die 28-Jährige versuchte noch abzubremsen und auszuweichen, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern: Sie krachte mit der rechten Fahrzeugfront gegen den linken vorderen Kotflügel des abbiegenden Pkw.

Durch den Aufprall drehte sich der Wagen der Einheimischen, überschlug sich um die Längsachse und blieb rund 20 Meter nach dem Aufprall wieder auf den Rädern stehen. Beim Fahrzeug der Österreicherin wurde auf der Fahrerseite die Achse ausgerissen. Eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes brachte die ersten Einschätzungen zufolge nur leicht verletzte Einheimische nach medizinischer Erstversorgung zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Die Insassen im Fahrzeug der Österreicherin kamen alle mit dem Schrecken davon. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 20.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Berchtesgaden war mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort, sicherte die Unfallstelle

ab und leitete den Verkehr einspurig am Einsatzort vorbei. Zeitweise musste die B20 auch komplett gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizeiinspektion Berchtesgaden übernommen, die mit zwei Streifen im Einsatz war.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz

Kommentare