Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nicht der erste Fall dieser Art in Berchtesgaden

Ticketautomat an Mautstelle aufgesprengt: Polizei sucht Täter

+

Berchtesgaden - Am Dienstag, haben gegen 02.15 Uhr zwei bisher unbekannte Täter den Ticketautomat an der Mautstelle Nord-Berchtesgaden/Roßfeldstraße mit zwei aufeinanderfolgenden Sprengungen geöffnet und einen größeren Bargeldbetrag erbeutet.

Der Automat wurde dabei völlig zerstört, es entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro.

Obwohl einer der Täter eine Kamera der Videoüberwachungsanlage mit Farbe besprüht hat, sind Aufzeichnungen und Bilder vorhanden. Beide Täter hatten bei der Tatausführung ihre Gesichter mit Sturmhaube oder Kapuze verdeckt. Aufgrund der auffälligen Bekleidung wird trotzdem um Hinweise ersucht.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Berchtesgaden unter der Telefonnummer (08652) 94670.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Es ist bereits der dritte Fall innerhalb eines Dreivierteljahres, in dem Automaten in Berchtesgaden das Ziel von Langfingern sind. Erst im August 2016 stand der nun gesprengte Automat im Mittelpunkt, als Täter diesen in Brand setzten.

Kommentare