Sparkasse gibt 1000 Euro für „Ramasuri“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Josef Vogl (links, Marktbereichsleiter der Sparkasse BGL) übergibt den symbolischen 1.000 Euro-Scheck an Wilhelm Schneider (mitte, 1. Vorsitzender Kulturverein Freilassing) und Bernhard Schmähl (rechts, „Ramasuri“-Organisator)

Berchtesgaden - Nach dem Motto „Gut für alle, die hier leben“ unterstützte die Sparkassenstiftung Berchtesgadener Land die Kultureinrichtung „Ramasuri“ mit 1000 Euro.

Die Kultureinrichtung „Ramasuri“ des Kulturvereins Freilassing ist seit Juni 2009 nicht mehr wegzudenken und bietet ein buntes Programm an Veranstaltungen von Bühnenkünstlern aller Richtungen. Das Ramasuri-Team hat sich zum Ziel gesetzt, ein regelmäßiges Programm anzubieten, das die Kulturszene in Freilassing sowohl durch heimische als auch auswärtige Künstler bereichern soll.

Nach dem Motto „Gut für alle, die hier leben“ unterstützt die Sparkassenstiftung Berchtesgadener Land diese Kultureinrichtung mit einem Betrag von 1.000 Euro. „Die Finanzspritze kommt einem breiten kulturellen Angebot in der Region zu Gute“, so Sparkassen-Marktbereichsleiter Josef Vogl. Ob Musik, Kabarett oder Theater, auf bestimmte Richtungen legt sich das Ramasuri-Team nicht fest. Das Programm soll ein „Allerlei“ verschiedenster Facetten und Geschmäcker sein.

„Mit der Plattform Ramasuri wollen wir die Freilassinger Kleinkunstszene bereichern, um kulturelle Veranstaltungen für Jung und Alt anbieten zu können. Der regelmäßig erscheinende Flyer soll mit einem Programm über mehrere Monate ermöglichen, dass auf einen Blick das komplette Angebot über einen längeren Zeitraum erfasst wird“, so „Ramasuri“-Organisator Bernhard Schmähl.

Weitere Informationen und das aktuelle Programm zu „Ramasuri“ finden Sie im Internet unter www.kulturverein-freilassing.de

Pressemeldung Sparkasse Berchtesgadener Land 

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser