Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Molkerei Berchtesgadener Land

Bananenmilch heute fast so natürlich verpackt wie eine Banane

Molkerei Berchtesgadener Land: Milchtütenverpackung
+
Die Molkerei Berchtesgadener Land setzt weiter auf Tetra Top als nachhaltigen Getränkekarton. Ein Leporello informiert derzeit Kund:innen über die aus 93% nachwachsender Rohstoffe bestehende Verpackung, die Auswirkungen auf die Co2-Bilanz und ihre richtige Entsorgung.

Kartonflaschen der Molkerei Berchtesgadener Land bestehen inzwischen zu 93% aus nachwachsenden Rohstoffen.

Piding - Die beste Verpackung ist eine, die es gar nicht braucht – so wird es von den neuen Unverpacktläden propagiert. Bei Milch und Milchprodukten wird das schwerlich möglich sein.

Mit der laufenden Steigerung der Anteile an nachhaltigen Rohstoffen bei der Herstellung der Verpackung ist Tetra Pak®, langjähriger Partner der Molkerei Berchtesgadener Land, bei den Getränkekartons aber auf einem guten Weg:

So konnte nach Einsatz von fsc-zertifiziertem Karton seit Mitte der 90er Jahre, vor über 2 Jahren die Beschichtung und nun auch noch Schraubverschluss und Gewinde aus Polyethylen aus Zuckerrohr hergestellt werden.

Damit bestehen die TetraTop®-Getränkeflaschen, in denen Berchtesgadener Land Milch, Milchmischgetränke, Joghurtdrinks und Rahmprodukte anbietet, heute schon zu 93 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen.

Die pflanzenbasierten Verpackungen sparen im Vergleich zu fossilen Standardverpackungen über 40 Prozent an CO2.

Da diese Besonderheit hinsichtlich Nachhaltigkeit der Verpackung nicht anzusehen ist, informiert ab sofort ein kleines Leporello auf den Joghurtdrinks sowie Schoko-, Erdbeer-, Vanille- und natürlich Bananen-Milch über die besonders nachhaltigen Eigenschaften der Verpackung und ihre richtige Entsorgung.

Pressemeldung Molkerei Berchtesgadener Land

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion