Nachwuchsförderung des heimischen Rodelclubs

Olympia-Prämie: 5500 Euro gehen an Rodelclub

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Olympiasieger Felix Loch (links) und Tobias Wendl (2.von rechts) übergeben die Prämie der Sparkassen-Finanzgruppe an den Vorstand des RCB Thomas Zern (rechts). Mit ihnen freut sich Direktor Helmut Grundner von der Sparkasse Berchtesgadener Land

Berchtesgaden - Die Rodel-Olympiasieger Felix Loch und Tobias Wendl wollen die Prämie von der Sparkasse zur Nachwuchsförderung ihres heimischen Rodelclubs verwenden:

Im Rahmen der Olympiapartnerschaft mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) hat die Sparkassen-Finanzgruppe Prämien für die Sportler ausgelobt, die bei den Olympischen Spielen in Sotchi 2014 eine Medaille errungen haben. Über die Verwendung der Prämie entscheiden die Medaillengewinner, sie soll jedoch zweckgebunden für Projekte der Nachwuchsförderung in den Sportvereinen eingesetzt werden.

Die Olympiasieger Felix Loch und Tobias Wendl übergaben ihre Prämien über insgesamt 5500 Euro an den Rodelclub Berchtesgaden, der das Geld zur Anschaffung von Rodel- und Skeleton-Material für die Jugend verwenden will. Vorstand Thomas Zern zeigte sich erfreut darüber, dass die beiden Olympiasieger ihre Wurzeln nicht vergessen haben und ihre Prämien an den Rodelclub Berchtesgaden übergaben.

Direktor Helmut Grundner stellte fest, dass gerade den Sparkassen die Förderung des Breitensports sehr am Herzen liegt und nur durch dieses Engagement und die Förderung bereits im Kindesalter solche überragenden Ergebnisse, wie sie die beiden Sportler bei den vergangenen olympischen Spielen erzielten, zustande kommen.

Pressemeldung Sparkasse Berchtesgadener Land

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser