Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neuer Brunnen am Berchtesgadener Markt

Die Baustelle am Triembachereck.
+
Die Baustelle am Triembachereck.

Berchtesgaden - Nachdem das einst eingestürzte Gebäude am Triembachereck wieder aufgebaut wurde, soll nun auch das umliegende Gelände neu gestaltet werden.

Lesen Sie auch:

Triembachereck endlich fertiggestellt

Neuer Platz für Mutter-Kind-Brunnen

Wer dieser Tage durch den Markt Berchtesgaden am Triembachereck vorbei spaziert, trifft auf eine Baustelle, auf der Historisches in neuer Form entstehen soll. Der Mutter-Kind-Brunnen, einstmals fester Bestandteil im zentralen Marktbereich beim Weihnachtsschützenplatz, wird neu gestaltet und zum Triembachereck verlegt.

Die Grundform des neu geschaffenen Brunnens spiegelt einen Viertelkreis wider. Der Berchtesgadener Künstler Fritz Schelle, der schon den ersten Mutter-Kind-Brunnen im Markt umgesetzt hatte, zeichnet auch für die Neugestaltung verantwortlich.

Der Kostenrahmen für den neuen Brunnen mit der Figur, die bis jetzt im Berchtesgadener Bauhof eingelagert wurde, liegt bei 40000 Euro. Ursprünglich sollte der Brunnen vor Eintreten des ersten Frostes fertiggestellt werden.

kp

Kommentare