Naturgenuss und Naturschutz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Lorenz Köppl sprach sich im Saal des Nationalparkhauses für mehr Schutz bei Wildtieren aus.

Berchtesgaden - Lorenz Köppl sprach vor ausverkauftem Saal im Nationalparkhaus über den Umgang mit heimischen Tieren im Winter. So wie jetzt könne es nicht weitergehen.

Dass sich in freier Natur lebende Tiere und Skiwanderer nicht ausschließen müssen, darüber sprach Nationalpark-Mitarbeiter Lorenz Köppl während der jüngsten Wintervortrags-Veranstaltung im Nationalparkhaus. „Man vergisst oft, dass es neben dem Menschen noch andere Kreaturen gibt“, so Köppl.

Und die Tiere würden sowieso schon unter erschwerten Bedingungen durch den Winter kommen. Dass der Mensch die Natur als „Sportarena“ nutzt, ist die eine Sache. Er forderte aber gleichzeitig ein Verständnis für eine andere Sicht der Dinge. Ob Schneehuhn oder Birkwild – „wir Menschen müssen auf die Tiere in ihrer Umgebung Acht geben.“

kp

Zurück zur Übersicht: Berchtesgaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser